Menu

Batman Pennyworth R.I.P.

Batman Pennyworth R.I.P. ist ein Sonderband, das sich mit dem Tod des geliebten Butlers und wichtigster Bezugsperson von Bruce Wayne, Alfred Pennyworth beschäftigt.

Das Band öffnet mit der Einweihung des Alfred Pennyworth Kinderkrankenhauses, das Bruce Wayne zu Ehren seines ermordeten Weggefährten eröffnet.

In seinem letzten Willen verfügte Alfred die Bitte, dass sich die gesamte Bat-Familie fernab der Verbrechensbekämpfung trifft, um sich zu unterhalten. An dem Gespräch nehmen Damian und Bruce Wayne, Barbara Gordon, Jason Todd und Dick bzw. unter neuem Namen Ric Grayson teil.

Batman Pennyworth R.I.P.
Batman Pennyworth R.I.P.

Während ihren Gesprächen kommt jeder aus der Bat-Familie zum Zug über sein persönliches Verhältnis zu Alfred zu sprechen und berichtet über den enormen Anteil, den der britische Butler in ihrem Leben hatte und welch enorme Rolle er beim Zusammenhalt der Familie spielte.

Der zweite Teil der Geschichte handelt von Alfreds Zeit beim Secret Service bzw. seiner Vergangenheit als Spion. Hierbei ist vor allem das Tagebuch Alfreds ein Schlüssel zu seinen Gedanken und seinen Erlebnissen in seinem bewegten Leben.

Batman Pennyworth R.I.P. feiert das Leben und den Einfluss des Alfred Pennyworth, der weit mehr als ein einfacher Butler der Wayne Familie war. Er war Spion, Freund, Vater, Mentor und Weggefährte.

Die wahrscheinlich größte Stärke des Buches ist die Bedeutung, die es für die Charaktere in der Zukunft hat. Ihre individuellen Traumata und Persönlichkeiten reiben sich aneinander, und reißen dabei alte Wunden auf… diesmal gibt es aber keinen Alfred, der sich um sie kümmert. Das verheißt nichts Gutes für die Zukunft der Familie.

Batman Pennyworth R.I.P.
Batman Pennyworth R.I.P.

In diesem Buch wurde ein Team von zehn verschiedenen Künstlern und Koloristen angeheuert, die ihr Talent bereitgestellt haben. Das Ergebnis präsentiert sich als interessanter Mix an unterschiedlichen Stilenn je Geschichte, die die Thematik der unterschiedlichen Perspektiven nochmals untermalt.

Batman Pennyworth R.I.P. ist vielleicht nicht das endgültige Adieu für Alfred, aber es ist unterhaltsam und manchmal sogar rührend. Batman Fans sollten zugreifen.

Batman Pennyworth R.I.P. ist vielleicht nicht das endgültige Adieu für Alfred, aber es ist unterhaltsam und manchmal sogar rührend. Batman Fans sollten zugreifen.

  • Author: James Tynion IV, Peter J. Tomasi, Tom King
  • Zeichner: Eddy Barrows, Eduardo Risso, Jorge Fornés, Mike Norton, Sumit Kumar
  • Verlag: Panini Comics / DC Comics
  • Release: 25. August 2020

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus