Menu

Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters

Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters knüpft direkt an Band 2 an und beschäftigt sich mit dem „Tod“ des Squad Anführers Rick Flag. Die skrupellose Task Force X-Chefin Amanda Waller muss daraufhin einen neuen Leader der ungleichen Truppe bestimmen und wählt nach einiger Überlegung und zur Überraschung Aller ausgerechnet Harley Quinn als die Nachfolgerin von Rick.

Selbst diese rebelliert und zweifelt Amandas Entscheidung an, nimmt die Ernennung jedoch zähneknirschend an.
Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters beginnt äußerst ruhig und lässt den Figuren Zeit zu atmen. Wir begleiten June und Killer Croc auf eine Spaziergang, sehen Captain Bumerang und Amanda ein Bier trinken und Harley verprügelt Wachen in ihrer Zelle.

Suicide Squad 3 - Der Zorn des Dunklen Ritters
Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters

Als Leser bekommt man langsam ein Gefühl für die Charaktere, die sonst nur in haarsträubenden Situationen gezeigt werden und am Ende ihrer geistigen und körperlichen Kräfte. Von daher ist es enorm erfrischend, Rob Williams ruhigeren Ansatz zu lesen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass es nicht ausreichend Action gibt.

Gerade der Tod von Rick Flair und die Auswirkungen dessen auf den Zustand des Suicide Squad sind sehr gut geschrieben. Harley Quinn ist beispielsweise deutlich aggressiver und kaltblütiger in dieser Ausgabe ohne dabei auf ihren ikonischen Humor zurückzufallen.

Batman und Killer Frost spielen in Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters auch eine Rolle. Nachdem Killer Frost von Batman aufgenommen wurde (Justice League VS Suicide Squad) unterstützt die ehemalige Schurkin nun die Guten und gerät dabei zwischen die Fronten.

Währenddessen wird um Amanda Wahler und das sogenannte „Volk“ ein spannendes Geflecht aus Spionage und Intrigen geflochten. Generell erfährt der Leser auch deutlich mehr aus Wahlers Vergangenheit und was Sie zu dieser skrupellosen und knallharten Regierungsbeamten gemacht hat.

Suicide Squad 3 - Der Zorn des Dunklen Ritters
Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters

Suicide Squad 3 – Der Zorn des Dunklen Ritters gehört insgesamt zu den ruhigeren Ausgaben der chaotischen Truppe, zeitgleich aber auch zu den am besten erzählten. Dank des ruhigen Ansatzes und dem Fokus auf die Charaktere erhalten die Figuren deutlich mehr Tiefgang – was auch der Geschichte unter die Arme greift.

Alles in Allem ein großartiger Band mit viel Spannung und tollen Zeichnungen.

  • Author: Rob Williams
  • Zeichner: Agustin Padilla, Gus Vasquez, Giuseppe Cafaro
  • Verlag: Panini Comics / DC
  • Release: 12. Februar 2019

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus