Menu

Donkey Kong Country Returns 3D

Mit „Donkey Kong Country Returns“ hoben die Retro Studios erneut nicht nur eine beliebte Marke aus der Versenkung, sondern bewiesen einmal mehr äußerst eindrucksvoll, dass sie absolut dazu in der Lage sind, Schwergewichte wie Nintendo Franchises zu handeln. Nach drei genialen Metroid Prime Teilen bekamen sie die schwere Aufgabe übertragen in Rares Fußstapfen zu treten und das erste offizielle Donkey Kong Country Spiel seit „Donkey Kong 64“ zu entwickeln (wir zählen die Bongo Spiele nicht als reine Jump and Runs).

 

 

 


Auf der Wii sorgte „Donkey Kong Country Returns“ nicht nur für ausgezeichnete Wertungen, sondern auch für absolut großartige Verkaufszahlen. Vollkommen berechtigt, denn das Abenteuer rund um Donkey und Diddy Kong und die verschwundenen Bananen bestach auf Nintendos letzter Heimkonsole durch klasse Spielbarkeit, genialem Leveldesign und der Extraportion Charme.

Nachdem die Kremlings allem Anschein nach in Rente geschickt wurden, sorgt das Volk der Tikis (schwebende Masken mit der Fähigkeit der Hypnose) für Ärger auf Donkey Kong Island. Ganz in guter alter Tradition werden auch in „Returns“ Donkeys Bananen geklaut, was dem dicken Primaten absolut nicht gefällt. So zieht er mit Cousin Diddy aus diese zurückzuerobern.


DK .. Donkey Kong is here

Seit dem Wii Teil hat sich nicht allzu viel geändert. Ihr Steuert DK und Diddy mit dem Analogstick oder wahlweise auch mit dem Steuerkreuz, die Motionbewegungen der Wii Version sind logischerweise einfachem Buttondrücken gewichen.


DK verfügt auch über die bekannte Liste an Moves. Springen, rennen, hangeln, schlagen, pusten, rollen und werfen sind bitter nötig, um die vor allem im späteren Verlauf des Spiels vorkommenden Level zu meistern. In jedem Level befindet sich eine gewisse Anzahl an gut versteckten Puzzleteilen. Entweder erhaltet ihr diese direkt im Level oder ihr müsst in einer der zahlreichen Bonus Stages erfolgreich alle Gegenstände einsammeln. Ebenfalls mit von der Partie sind die rot/gelben Buchstaben, die das Wort KONG formen. Diese sind vor allem essentiell, wenn ihr die späteren Bonuswelten freischalten wollt.

Ziel des Spiels ist es, das Holzfass am Ende zu erreichen. Am Ende jeder Welt wartet zudem ein Bossgegner auf euch, den es zu besiegen gilt.

Neben normalen Jump and Run Einlagen haben es sich die Entwickler nicht nehmen lassen DK in verschiedenste verrückte Situationen zu stecken. Die bekannten Minenkart- Level sind dabei und das spektakulärer denn je.

Dann reitet DK auf einem Raketenfass durch die Luft und muss wütenden Feldermäusen ausweichen oder ein riesiger Kraken schlängelt sich quer durchs Level und macht dem dicken Affen das Leben schwer.

Wem das ganze zu schwer ist, kann entweder nach sieben gelassenen Leben auf den Super Guide setzen (dieser spielt das Level automatisch für euch durch, jedoch werden euch alle eingesammelten Items nicht gutgeschrieben) oder ihr besucht Cranky’s Shop und kauft mit den eingesammelten Bananenmünzen Extraleben, Unbesiegbarkeitselexiere, Squawks (der Papagei gibt „laut“ wenn versteckte Eingänge und Items in der Nähe sind). Extraherzen und Schlüssel für weitere Level.


3D und weitere Neuerungen

Wie der Name schon sagt ist „Donkey Kong Country Returns 3D“ eine für den Nintendo 3DS portierte Version des Wii Titels. Klar verfügt das Spiel dann natürlich über einen 3D Modus. Gerade in den Leveln in denen man in den Hintergrund geschossen wird, zahlt sich das Feature aus. Generell wirkt das Spiel nochmals imposanter dank des neuen Tiefeneffekts.

Leider kann es dabei aber auch vorkommen das einem übel wird, da das hektische Treiben und die schnelle Action auf dem Bildschirm die Augen belasten kann. Monster Games zeichnet sich für die Portierung von Retros Glanzstück aus. Damit es aber nicht nur bei einem schnöden Port inklusive 3D Modus bleibt, haben diese einen neuen Modus eingefügt. Dieser verleiht euch insgesamt drei Hitpoints (sechs wenn man Diddy mitzählt) anstatt wie im Original nur zwei, was das Spiel etwas einfacher gestaltet.


Eifrige Sammler werden am Ende sogar mit einer weiteren Bonuswelt belohnt, die Extra für die 3DS Version erstellt wurde. Überraschenderweise sind diese Level aber geradezu lächerlich vom Schwierigkeitsgrad her, wenn man Sie mit der Welt davor vergleicht (der goldene Tempel).

Grafik und Sound

Grafisch wurde das Spiel nahezu identisch vom Konsolenpart übernommen. Zwar sind die Farben nicht so kräftig wie auf der Wii und der Treppcheneffekt ist besonders im 3D Modus sehr stark ausgeprägt, aber das Spiel läuft flüssig und ist hübsch anzusehen. Kenji Yamamotos ausgezeichneter Soundtrack besticht aus tollen Eigenkompositionen sowie Remixen klassischer Donkey Kong Titel.

Nicht allein

„Returns 3D“ verfügt natürlich auch über den Koop-Modus in dem Player 2 die Rolle von Diddy Kong übernimmt. Wer allerdings mit einem Freund spielen will, sollte das Spiel zwei Mal vorliegen haben. Multicard only!

  • Plattform: Nintendo 3DS, Wii
  • Publisher: Nintendo
  • Entwickler: Retro Studios / Monster Games
  • Genre: Jump n Run
  • Release: 24 Mai 2013
  • USK-Freigabe: 0
Mit „Donkey Kong Country Returns“ hoben die Retro Studios erneut nicht nur eine beliebte Marke aus der Versenkung, sondern bewiesen einmal mehr äußerst eindrucksvoll, dass sie absolut dazu in der Lage sind, Schwergewichte wie Nintendo Franchises zu handeln. Nach drei genialen Metroid Prime Teilen bekamen sie die schwere Aufgabe übertragen in Rares Fußstapfen zu treten und das erste offizielle Donkey Kong Country Spiel seit „Donkey Kong 64“ zu entwickeln (wir zählen die Bongo Spiele nicht als reine Jump and Runs).       Auf der Wii sorgte „Donkey Kong Country Returns“ nicht nur für ausgezeichnete Wertungen, sondern auch für absolut…

Was auf der Wii schon riesigen Spaß gemacht hat, funktioniert genauso gut auf dem 3DS. Zumindest ist das bei „Donkey Kong Country Returns 3D“ der Fall. Ein solider Port eines brillanten Spiels mit kleinen Zusätzen sorgt nun auch für Spielspaß unterwegs… und das ein oder andere Mal für Frustration. Der 3D-Effekt erzeugt eine tolle Tiefenwahrnehmung und das Gameplay wurde gut auf das Buttonlayout des 3DS zugeschnitten. Monster Games hat gute Arbeit geleistet, auch wenn die neuen Level nicht sonderlich einprägsam sind wie die der Retro Studios. Nichtsdestotrotz hat der 3DS ein weiteres Must Have bekommen, wenn auch zugegeben auf eine sehr einfache Weise.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus