Menu

Strassen des Glücks

In Japan unter dem Namen Iadaki Street bekannt hat das seit 8 Bit NES-Zeiten bestehende Fortune Street – bei uns Straßen des Glücks mit dem neusten Teil der Serie es nun auch endlich in die europäischen Gefilde geschafft. Als eines der wohl letzten Nintendo Wii Party Spiele neben Mario Party 9 erinnert das Spiel zwar sehr an Monopoly und andere Brettspiele, ist aber von Dragon Quest Erfinder Yuji Horij mit einigen ganz eigenen Gameplay Elementen versehen worden.
Ob das Aufeinandertreffen des Mario und Dragon Quest Universums genauso erfolgreich wird, wie mit dem des Sonic Universums, bleibt abzuwarten.

Ab aufs Spielbrett

Gut gewürfelt ist halb gewonnen lautet die Devise. Denn in Straßen des Glücks geht es um das Kaufen und Verkaufen von Straßen und Immobilien. Habt ihr mehrere Grundstücke nebeneinander gekauft, erhöht sich der Wert der Gesammelten Immobilien. Zu Beginn ist das Geschehen ähnlich wie in Monopoly Alle Spieler würfeln und rennen über das Spielfeld, wobei sie versuchen schnellstens an die wertvollen Immobilien zu kommen, um möglichst viel Reibach zu machen. Der Unterschied hier ist jedoch der Kauf von Aktien und der Erhöhung der Werte eurer Besitze. So kann ein beinahe bankrotter Spieler in wenigen Minuten mit dem richtigen Investment zum Spitzenreiter aufsteigen.
Wer aufgrund des Brettspielcharakters aber nun ein Action geladenes Mario Party Äquivalent erwartet, wird leider enttäuscht. In Straßen des Glücks geht es einzig und alleine um wirtschaftliches Geschick und der Extraportion Würfelglück. Wem das zu Beginn zu viel ist, kann auch neue Spiele mit vereinfachten Regeln beginnen.
Wirklichen Spaß verbreitet das Spiel wie alle anderen seiner Art natürlich erst mit menschlichen Mitspielern. Die Spielzüge und die sich wiederholenden Kommentare der KI Mitspieler öden sehr schnell an. Des Weiteren sind diese gnadenlos und gehen kaum ohne Fehler durch die Partie. Dies wird besonders anstrengend, wenn eine gemütliche Partie mal gute zwei Stunden dauern kann.
Hier kommt im Notfall die Schnellspeicherfunktion gelegen. Diese erlaubt euch jederzeit mitten im Spiel zu speichern und an einem anderen Zeitpunkt fortzusetzen.
Bretter, die die Welt bedeuten 

Leider hat man hierbei keine Themenspielbretter wie in Mario Party, sondern im Himmel schwebende Quadrate. Unter diesen sieht man Mario und Dragon Quest bezogene Locations, die aber leider keinen Einfluss auf das Spielgeschehen haben. Wie bereits erwähnt, habt ihr die Auswahl an verschiedenen Charakteren aus dem Super Mario und Dragon Quest Universum. Schleime und Toads geben sich hier ein Stell dich ein. Schade ist,  dass auf Final Fantasy Charaktere verzichtet wurde.
Yuji Horijs Brettspiel ist sicherlich nicht für jeden Video- oder Brettspielfan geeignet. Das große Augenmerk an wirtschaftlichem Geschick in Verbindung mit etwas Glück trifft definitiv nicht jedermanns Geschmack und auch wenn Mario auf dem Cover ist, sollte man nicht schnell zu erlernende Action einlagen erwarten. Zwar kann man die Komplexität mildern mit einfacheren Regeln, jedoch bedarf es einer gewissen Einarbeitungszeit, bevor man das Spiel wirklich zu schätzen weiß.Grafik und Sound

Wenn es um die Grafik geht, kann man im Falle von Straßen des Glücks nur von zweckmäßig reden. Die unter dem Spielbrett liegenden Locations leiden an Treppchenbildung und sehen verwaschen aus. In einem Spiel in dem grafisch sowieso nicht allzuviel geboten wird, hätte man doch ein bisschen mehr Power in die Locations stecken können.
Der Soundtrack ist ein Mix aus verschiedenen und bekannten Tunes der Mario und Dragon Quest Welt.

 •    Plattform: Wii
•    Publisher: Nintendo
•    Entwickler: Square Enix
•    Genre: Partyspiel
•    Release: 23. Dezember 2011
•    USK-Freigabe: 0
In Japan unter dem Namen Iadaki Street bekannt hat das seit 8 Bit NES-Zeiten bestehende Fortune Street – bei uns Straßen des Glücks mit dem neusten Teil der Serie es nun auch endlich in die europäischen Gefilde geschafft. Als eines der wohl letzten Nintendo Wii Party Spiele neben Mario Party 9 erinnert das Spiel zwar sehr an Monopoly und andere Brettspiele, ist aber von Dragon Quest Erfinder Yuji Horij mit einigen ganz eigenen Gameplay Elementen versehen worden. Ob das Aufeinandertreffen des Mario und Dragon Quest Universums genauso erfolgreich wird, wie mit dem des Sonic Universums, bleibt abzuwarten. Ab aufs Spielbrett…

In erster Linie sollten wir uns darüber freuen, dass eine weitere bisher Japan exklusive Serie es nach Europa geschafft hat, dies lässt hoffen, dass die richtigen Perlen auch eine Chance haben, bei uns lokalisiert zu werden. Im Multiplayer kann Straßen des Glücks dank der charmanten Präsentation sicher eine Menge Spaß machen, wenn man offen ist für solche Spiele. Eine Warnung sollte jedoch dennoch niedergeschrieben werden, das Spiel ist nicht jedermanns Sache und sollte zuerst angespielt werden, bevor es dem Sohn oder dem Neffen zum Geburtstag geschenkt wird.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus