Menu

Comic Con Stuttgart 2017

Das Schlaraffenland der Freaks, Geeks und Nerds

 

Am 01. Juli 2017 öffnete die Messe Stuttgart ihre Tore für die Comic Con Germany. Wir waren live vor Ort und erlebten dort von riesigen Transformer Cosplays, über detailreiche Star Wars Kulissen bis hin zu charmanten Schauspielern, wirklich eine Menge. Doch beginnen wir erstmal mit der Location.

Eines muss man der Messe Stuttgart lassen, sie hören auf ihre Gäste und lernen dazu. Während im letzten Jahr die komplette Comic Con nur in einer Halle stattfand, wurde sie diesmal auf zwei verteilt und das war die richtige Entscheidung. Denn auch bei zwei Hallen war der Andrang groß und es gab das typische Messe-Gedränge zwischen den Gängen.

Wir starteten in Halle 3, in Mitten der Verkaufsstände. Hier gab es eine ganze Menge! Merchandise jeglicher Art, Kuscheltiere, Lego Bausätze, Cosplay-Waffen, Japanische Lebensmittel, Figuren, altes Spielzeug, Games, Filme, Amerikanische Süßigkeiten und natürlich die beliebten Funko Pops.

Bevor wir aber bereits in den ersten fünf Minuten der Con arm wurden, zogen wir erstmal weiter Richtung Comic Zone. Hier kamen Comic-Liebhaber wirklich auf ihre Kosten. So gab es die Möglichkeit, zahlreichen Zeichnern und Illustratoren bei ihrer Arbeit auf die Finger zu schauen und sich sogar persönliche Exemplare anfertigen und signieren lassen.

Weiter ging es für uns dann in Halle 1 und der erste Blickfang war die Star Wars Erlebniswelt. Für Fotos konnte man neben Jabba the Hut posieren oder trank blaue Milch zusammen mit der Cantina Band. Bis ins Detail wurde die Erlebniswelt erschaffen und ließ einem jeden Star Wars Fan das Herz höherschlagen. Nachdem wir uns durch den Todesstern gekämpft hatten, kamen wir zum Herzstück der Comic Con, zumindest für viele der Besucher, die Autogramm- & Photo-Area.

Wie schon im Vorjahr gaben sich viele weltbekannte Schauspieler auf der Convention die Ehre und standen für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Darunter nicht nur John Barrowman (Torchwood, Doctor Who), sondern auch der überaus charmante Ricky Whittle aus American Gods, der für jeden Fan das Photoshooting zu etwas Besonderem machte. Doch auch für die älteren Fans wurde etwas geboten, z.B. durch Judge Reinhold (Beverly Hills Cop), Kevin Sorbo (Hercules, Andromeda) und Michael Biehn (Terminator, Alien). Die Schlangen an den Autogrammständen waren sehr überschaubar und so war es durchaus möglich, sich noch spontan ein Autogramm seines Lieblings abzuholen. Länger waren dort die Schlangen zu den Photoshoots oder den Panels, aber ein echter Fan wartet doch gerne.

Neben all den Verkaufsständen, den Stars und Kulissen gab es eine Sache die Conventions so spannend macht und zwar die COSPLAYS. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie viel Mühe sich Cosplayer für ihre Kostüme machen und auch in Stuttgart gab es so viele unglaubliche Verkleidungen. Zahlreiche Harley Quinns, riesige Transformers, eine Gruppe Spartaner oder ein kuschliger Chewbacca sind nur die Spitze des Eisbergs. Einmal innehalten und sich die Cosplays der Gäste anschauen, lohnt sich auf einer Comic Con immer.

Für mich persönlich ist die Comic Con Stuttgart immer wieder ein Highlight und als Vorreiter der deutschen Comic Cons Hat Stuttgart alles richtiggemacht. Sechs Stunden später und mit einem leichteren Geldbeutel, befinden wir uns wieder auf dem Heimweg und sind absolut zufrieden. Eines ist klar, auch nächstes Jahr machen wir für euch die Comic Con unsicher“.

– Dieser Artikel wurde von Christina Menichini verfasst –

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.