Menu

Halo Combat Evolved Anniversary

Nachdem sich Bungie mit Halo Reach von der Serie verabschiedet hatte, übernahm der Entwickler 343 Industries die Marke. Zum 10 jährigen Jubiläum  und noch vor Halo 4 beschenken sie uns nun mit einem „Remake“ von Halo Combat Evolved basierend auf der ursprünglichen Engine inklusive 3D Modus.
Erlebt den Anfang der ursprünglichen Trilogie und schlüpft einmal mehr in die Stiefel von Spartan 117, auch bekannt als der Master Chief.

Der Ring Planet

Halo beginnt in der Timeline im Jahre 2552. Nachdem die Menschheit weite Fortschritte in Sachen Technologie gemacht, hat erforscht diese nun den Weltraum.
Die Allianz ein Zusammenschluss verschiedener Alien-Rassen geführt durch religiöse Führer liegt wie ein schwarzer Schatten bedrohlich über der Menschheit.
Nach etlichen hitzigen Gefechten gegen die Allianz gründeten die Menschen die UNSC.
Ein Angriff auf die Pillar of Autumn, geführt von Commander Jacob Keyes, wird zum Schauplatz der ersten Mission.
Um den Gegnern entgegen zu treten wird Spartan 117 aus dem Tiefschlaf geholt.  Nachdem die Pillar of Autum nicht mehr zu verteidigen ist,  rettet ihr euch in ein Rettungsschiff, das auf dem Ringplaneten Halo Notlandet. Bis auf euch ist die gesamte Besatzung bei der Landung verstorben.

Alte neue Welt

Begleitet von eurer persönlichen A.I Cortana, erforscht ihr das Geheimnis des Planeten Halo.
Die Allianz bestehen aus Eliten, die Anführer einzelner Gruppen, Schakalen, den miesen Snipern und Trägern der lästigen Schutzschilde, Jägern den wuchtigen Riesen mit den Plasmawerfern und dem Kanonenfutter der Serie, den sprechenden Grunts. Wird der Eliteanführer einer Gruppe aufs Korn genommen, fliehen die überlebenden Grunts panisch in alle Richtungen.Eine der bahnbrechenden Neuerungen von Halo damals war das wiederaufladbare Schutzschild sowie der Koop. Zwar gab es auch Medikits, jedoch konnten diese getrost ignoriert werden, wenn Ihr stehts die Schildanzeige im Auge hattet. Nicht nur die weiteren Halo Teile sondern viele Shooter danach hatten das Konzept übernommen, bis heute kommt es hauptsächlich zum Einsatz.

Der Koop lässt euch mit einem Freund zusammen die Kampagne bestreiten. Stirbt ein Mitspieler muss das Kampffeld zuerst geräumt werden oder weit genug von den Gegner weg stehen, sodass der getötete Spieler respawnt.
Der Masterchief verfügt über ein beachtliches Arsenal an Waffen, die längst Kult geworden sind.

Das Sturmgewehr, Magnum, Plasmapistole und Gewehr, Raketenwerfe, Needler um nur ein paar zu nennen gehören zur Ausrüstung genauso wie Splitter und Plasmagranaten. Zur Not tut es aber auch ein gezielter Schlag ins Genick, um den Gegner den Gar auszumachen. Auch auf Fahrzeuge beziehungsweise. den Panzer &  Warthog könnt ihr aufsteigen, um den riesigen Planeten zu erforschen. Die Allianz verfügt ebenfalls über Fahrzeuge. Banshees, Ghosts und Wraiths. Hin und wieder werdet ihr auch von KI Marines begleitet, seid aber die meiste Zeit alleine unterwegs, sofern ihr allein spielt versteht sich. Lässt man die Nostalgie beiseite, merkt man Halo einfach das Alter an.
Endlose Schlauchlevel ohne viel Abwechslung reiht sich ein Feuergefecht an das nächste, aufgelockert durch gelegentliche Fahrsequenzen. Spaßig aber in Call of Duty oder Killzone 3 Zeiten sehr altbacken und später eintönig.

10 Jahre alte Technik in neuem Gewand

343 Industries und die Microsoft Studios haben an der angestaubten Engine einiges verbessert.
Die Charaktermodelle verfügen über mehr Polygone und die Texturen sind schärfer und höher aufgelöst. Auch die Weitsicht und die Framerate haben enorm von dem Facelift profitiert.
Viele Bereiche erkennt man im neuen Gewand kaum wieder. Waren im Original 3 Sträucher und brauner Boden der Grund für das Gefühl mitten in der Wüste zu stehen, steht Ihr im Remake plötzlich mitten in einem Wald.

Natürlich reden wir hier dennoch nicht von einem Next Gen Spiel, sondern lediglich von einer Verschönerung einer alten Engine. Man sieht dem Spiel nach wie vor an, dass es zumindest optisch zum alten Eisen gehört. Gerade beim oft auftretenden Treppchen-Effekt wird dies leider sichtbar.
Wer den Vergleich zwischen der alten und neuen Engine ziehen möchte, braucht hierbei nur die Back-Taste zu drücken. Der Bildschirm wird anschließend für ca. 3 Sekunden schwarz und erstrahlt in altem oder neuen Glanz.
Neben der Grafik hat Microsoft auch den Sound überarbeitet.
Der Soundtrack wurde komplett neu eingespielt und endlich bekommen wir zusätzlich auch eine englische Sprachausgabe.

Halo mag Microsofts Goldesel sein, wieso man aber solch eine desaströse und dilettantische deutsche Synchro hat durchgehen lassen und das über all die Jahre hinweg versteht wohl niemand so richtig.
Umso erfreulicher ist es die dunkle Stimme des Master Chiefs zu hören, sowie die amüsanten Quietschlaute der fliehenden Grunts.

Mutliplayer und mehr

Wem die vier Schwierigkeitsgrade Einfach, Normal, Heroic und Legendär zu einfach sind, kann die in den Leveln verstreuten Totenschädel einsammeln, die das Spiel nochmals verändern (Gegner halten doppelt soviel aus, begrenzte Munition ect).
Wer die Wartezeit auf Halo 4 kaum aushält, kann zudem die Terminals suchen, die kleine Videos zum Start der neuen Trilogie preisgeben. Neben der Singleplayer Kampagne war in jedem Halo der Multiplayer ein Muss.
In Halo AE könnt ihr zusammen mit Halo Reach Besitzern (vorausgesetzt diese haben das 1200 MS Points teure Kartenpack gekauft) online antreten.

Alle bekannten Modi sind vertreten. Leider bietet die Anniversary Edition im Vergleich zum Original Halo nur die Hälfte an Spielkarten. Waren es im Erstling noch zwölf sind es nun noch sechs.
Wer einen 3D Fernseher besitzt, kann sich über den 3D Support freuen, der wirklich gelungen ist aber aufgrund der nicht ganz zeitgemäßen Grafik nicht ansatzweiße so beeindruckend ist, wie bei Uncharted 3 oder Batman Arkham City. Kinect Besitzer freuen sich über „nette“ Zugaben. Mittels Sprachbefehl lassen sich Granaten werfen, oder Gegner einscannen die Metroid ähnlich verzeichnet werden und die man sich dann in der Bibliothek ansehen kann.

  • Plattform: Xbox 360
  • Publisher: Microsoft
  • Entwickler: 343 Industries
  • Genre: Ego Shooter
  • Release: 15. November 2011
  • USK-Freigabe: 16
Nachdem sich Bungie mit Halo Reach von der Serie verabschiedet hatte, übernahm der Entwickler 343 Industries die Marke. Zum 10 jährigen Jubiläum  und noch vor Halo 4 beschenken sie uns nun mit einem „Remake“ von Halo Combat Evolved basierend auf der ursprünglichen Engine inklusive 3D Modus. Erlebt den Anfang der ursprünglichen Trilogie und schlüpft einmal mehr in die Stiefel von Spartan 117, auch bekannt als der Master Chief. Der Ring Planet Halo beginnt in der Timeline im Jahre 2552. Nachdem die Menschheit weite Fortschritte in Sachen Technologie gemacht, hat erforscht diese nun den Weltraum. Die Allianz ein Zusammenschluss verschiedener Alien-Rassen…

Was soll man sagen. Halo hat damals den Weg geebnet für die Spielweise der Neuzeit-Egoshooter. Das Leveldesign ist im Laufe der letzten zehn Jahre eher schlecht gealtert. Endlose Schlauchlevel können auf Dauer wirklich eintönig werden. Aufgrund der großartigen Gegner KI und der großen Waffenauswahl machen die Feuergefechte aber nach wie vor Spaß. Das Wechseln zwischen alter und neuer Grafik ist immer wieder gu,t um euch selbst zum Staunen zu bringen und festzustellen wie weit sich die Technik doch entwickelt hat in den letzten zehn Jahren. Fans sind mit dem Titel sicher bestens bedient und genauso auch Neulinge, die die ewigen Call of Duty Abklatsche satt haben.

User Rating: 4.85 ( 1 votes)

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

One comment

1 Pings/Trackbacks for "Halo Combat Evolved Anniversary"
  1. […] Merchandise zurück. Um der Xbox One etwas mehr Schwung zu verleihen, bringen uns 343 Industries nun „Halo – Kampf um die Zukunft“, „Halo 2 Anniversary“, „Halo 3“ und „Halo 4“ in einer überarbeiteten HD-Fassung auf […]

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.