Menu

Cotton Reboot

Wenn ihr von bisher vom Shoot’em Up Cotton noch nie etwas gehört habt, dann ist das kaum verwunderlich. Allenfalls Fans des Genres und Sammler ist die Serie ein Begriff, schließlich erschien sie bisher nur in Japan. Das ändert sich nun mit Cotton Reboot, das für die Switch, PS4 und dem PC erschienen ist. Dabei handelt es sich um ein Remake vom X68.000 Automaten. Neben der Neufassung ist auch das Original enthalten und was es sonst noch gibt erfahrt ihr nun.

Bunt und reizend

Cotton lässt sich mit Cute’em Up noch weiter einstufen, denn das Geschehen besticht vor allem mit seinen bunten Farben, niedlich aussehenden Charakteren und dem Anime-Stil. Eine ernste Story dürft ihr daher auch nicht erwarten. Ihr seid die Hexe Cotton und wollt in den 6 Stages (und einer siebten Endboss Stage) leckere Bonbons sammeln. Vor und nach jeder Stage bekommt ihr daher eine kurze Sequenz zu sehen samt japanischer Sprachausgabe.

Cotton Reboot: Bunt und reizend

Kommen wir zu den Inhalten. Wie bereits erwähnt, habt ihr die Neufassung und das Original vor euch. In der neuen Version wurde die Grafik komplett neu gezeichnet und kommt nun in HD daher, auch sind die Level sowie der Soundtrack neu arrangiert, sodass es im Vergleich zum Original nicht nur deutlich unterscheidet, sondern fast schon wie ein neues Spiel wirkt.

Neben diesen beiden Varianten existiert noch ein Time Attack-Modu,s indem es darum geht, in 2 oder 5 Minuten möglichst viele Punkte zu generieren. Eure Highscores lassen sich dann hochladen, sodass ihr euch mit Spielern aus der ganzen Welt messen könnt.

Das Original konnte grafisch seinen Charme bewahren

Effektgewitter

Als Hexe ist Cotton natürlich stilsicher auf ihrem Besen unterwegs und so fliegt ihr von links nach rechts, nehmt es in jedem normalen Level mit einer Horde von verschiedenen Gegnern auf euch bis schließlich der Bossgegner erscheint. Egal, wie süß die Aufmachung auch ist und ihr mit unendlich Continues gesegnet seid; selbst auf Leicht, bin ich einige Bildschirmtode gestorben und ohne die Weitermachen-Funkion hätte ich auch womöglich nach gut 30 Minuten nicht den Abspann gesehen. Ja, Cotton ist ein kurzes Vergnügen für das Genre aber durchaus üblich. Ebenso, dass es primär darum geht, möglichst viele Punkte durch Abschüsse und Kombos zu ergattern.

Abgeschossene Gegner hinterlassen verschiedenfarbige Kristalle. Sammelt sie ein, um euren Basisschuss zu verstärken oder schießt auf den Kristall, um ihn zu einem breitgefächerten Schuss mutieren zu lassen. Auf Knopfdruck wechselt ihr in den zeitlich begrenzten – ich nenne ihn jetzt mal Mega-Kombo-Modus, mit dem ihr den Multiplikator in die Höhe schnellen lässt, sofern ihr währenddessen keinen Treffer erleidet, denn ein Treffer bedeutet auch hier der Verlust eines Lebens. Die Multiplikatorzahlen wie x2, x4 usw. werden von jedem abgeschossenen Feind auf dem Bildschirm angezeigt und das in einer Größe, dass fast der gesamte Bildschirm voll mit diesen Angaben sein kann. Darunter leidet dann leider die Übersicht, was ein Kritikpunkt ist. Im Original gestaltet sich das deutlich übersichtlicher

  • Plattform: Nintendo Switch (getestet), PS4, PC
  • Publisher: ININ Games
  • Entwickler: ININ Games
  • Genre: Shoot’em Up
  • Spieleranzahl: 1
  • Startpreis 39.99 Euro
  • USK: 6
  • Release: 20. Juli 2021
Wenn ihr von bisher vom Shoot’em Up Cotton noch nie etwas gehört habt, dann ist das kaum verwunderlich. Allenfalls Fans des Genres und Sammler ist die Serie ein Begriff, schließlich erschien sie bisher nur in Japan. Das ändert sich nun mit Cotton Reboot, das für die Switch, PS4 und dem PC erschienen ist. Dabei handelt es sich um ein Remake vom X68.000 Automaten. Neben der Neufassung ist auch das Original enthalten und was es sonst noch gibt erfahrt ihr nun. Bunt und reizend Cotton lässt sich mit Cute’em Up noch weiter einstufen, denn das Geschehen besticht vor allem mit seinen…

Auch wenn Cotton Reboot durch die gute Spielbarkeit, eigenem Kombosystem und der süßen Aufmachung vieles mit sich bringt, ist die Hürde sich den Titel für 39,99 zuzulegen, meiner Meinung nach zu hoch. Um das Spiel direkt zu empfehlen, müsste es schon in die Top Regionen des Genres vorstoßen und dahin stoßt Cotton wiederum nicht. Allenfalls Kenner des Originals und insbesondere Sammler greifen zu, da auch eine Retailfassung zum gleichen Preis erschienen ist und damit auch zum ersten Mal außerhalb Japans eine Handelsversion. Wartet auf einen Sale, wenn ein grundlegendes Interesse vorhanden sein sollte.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus