Menu

What the Dub

Man nehme alte Filme, die inzwischen Public Domain (Allgemeingut) sind, schneidet an der passenden Stelle das Audiosegment raus und lässt Freunde mittels Text to Speach Programm den fehlenden Part einfügen. Schon hat man mit What the Dub ein simples aber enorm unterhaltsames Partyspiel am Start.

Licht, Kamera und dumme Sprüche!

What the Dubb lässt euch von jedem Eingabegerät mit Internetzugang am Spiel teilnehmen. Dies funktioniert genauso wie bei den Jack BoxTiteln. Ihr besucht eine bestimmte Webseite, gebt den Zugangscode für die aktuelle Sitzung ein und könnt am Spiel teilnehmen.

What the Dub
What the Dub

Dann geht es auch schon los. Es wird eine Szene aus einem alten Film eingespielt, bei dem am Ende zwischen 3-10 Sekunden Dialog fehlt. Dann läuft ein Timer ab und ihr müsst euch schnellstens einen lustigen Ersatz dafür überlegen. Dieser kann optional noch mit einem Soundeffekt unterlegt werden (Lachen, weinen, Explosionen und allerlei unsinnige Geräusche stehen dabei zur Auswahl).

Dann wird mittels Text to Speach jede Szene nochmal aufgeführt und die Spieler wählen den Gewinner aus. Anschließend winken Punkte für die Gewinner. Aufgrund des freien Zugangs zum Filmmaterial, sind alle Sequenzen in englischer Sprache. Auch das Spiel selbst und das Text to Speach Programm ist in englischer Sprache. Ihr könnt zwar auch deutsche Sätze schreiben, dies wird allerdings nicht immer vorgelesen, sondern gelegentlich buchstabiert.

What the Dub
What the Dub

Insgesamt können 12 Spieler teilnehmen. 6 davon haben die Möglichkeit neue Dialoge einzuspielen und die anderen 6 sind Zuschauer, die am Voting am Ende der Runde teilnehmen.

Einen direkten Online Modus gibt es nicht. Die Entwickler empfehlen dies (zumindest am PC) mittels Bildschirm-Share-Programmen wie Zoom oder Skype auszugleichen. Dies mag am PC einigermaßen funktionieren, an der Konsole ist dies aber nahezu unmöglich, was sehr schade ist. Sicher macht What the Dub am meisten mit Freunden auf einer Couch Spaß allerdings ist dies aufgrund der aktuellen Situation nicht wirklich empfehlenswert. Sehr schade.

What the Dub
What the Dub
  • Plattform: PlayStation 4 (getestet), Nintendo Switch, Xbox One
  • Publisher: Wide Right Interactive
  • Entwickler: Wide Right Interactive, Kurt Wojda, Mark Zorn
  • Genre: Partyspiel
  • Release: 08. April 2021
  • USK-Freigabe: 6
Man nehme alte Filme, die inzwischen Public Domain (Allgemeingut) sind, schneidet an der passenden Stelle das Audiosegment raus und lässt Freunde mittels Text to Speach Programm den fehlenden Part einfügen. Schon hat man mit What the Dub ein simples aber enorm unterhaltsames Partyspiel am Start.Licht, Kamera und dumme Sprüche!What the Dubb lässt euch von jedem Eingabegerät mit Internetzugang am Spiel teilnehmen. Dies funktioniert genauso wie bei den Jack Box - Titeln. Ihr besucht eine bestimmte Webseite, gebt den Zugangscode für die aktuelle Sitzung ein und könnt am Spiel teilnehmen. What the Dub Dann geht es auch schon los. Es wird…

Mal abgesehen vom fehlenden Online-Modus ist What the Dub ein enormer Spaßgarant. Wenn ihr kreative Freunde habt, die auf Kommando lustige und dumme Sprüche abfeuern können, werdet ihr unzählig viele Stunden Spielspaß aus diesem simplen Konzept ziehen können. Fast jeder hat ein Handy und solltet ihr der englischen Sprache einigermaßen mächtig sein, kann euch nichts mehr aufhalten, in What the Dub eine Menge Spaß zu haben.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus