Menu

Aqua Lungers

Aqua Lungers gehört zu den von uns viel zitierten Indie-Titeln, die es schwer haben, aus der Masse herauszustechen und ein Publikum zu bekommen. Deutliche Anzeichen dafür sind, wenn es keine einzige Nutzer Review auf Steam existiert. Auch im Nintendo eShop dürfte das Spiel keine große Welle geschlagen haben. Umso wichtiger ist es, wenn wir mit unseren Tests vielleicht den einen oder anderen Titel dabeihaben, den man Beachtung schenken sollte. Ob das bei Aqua Lungers auf der Nintendo Switch der Fall ist, wollen wir nun klären.

Aqualung my friend?

Vermutlich ist es das auch nicht (aber für welches Spiel trifft das wirklich noch zu?), aber auf dem ersten Blick wirkt das Spielprinzip von Aqua Lungers (zumindest auch in dem Setting) noch nicht wie schon mehrfach dagewesen. Es geht darum, mit eurer Spielfigur Schätze zu bergen und diese dann an Land in eure Truhe zu werfen, um dann nach und nach auf 3000 Punkte zu kommen, um ein Level abzuschließen. Da nur eine begrenzte Anzahl an Gold getragen werden kann, muss der Weg zur Truhe mehrfach angetreten werden und auch variiert werden, da die Goldquellen sich auch erschöpfen.

Die Steuerung in dem 2D-Abenteuer im 16-Bit Grafikgewand ist dabei schnell erlernt. Ihr könnt springen und mit dem B-Knopf dann auch unter Wasser schneller schwimmen. Auf Y stecht ihr mit eurer Lanze zu, die sich ab Welt 2 auch zu einem stärkeren Schlag aufladen lässt. Dazu befinden sich im Level verteilt Power Ups, die mit A ausgelöst. Diese dienen sowohl für den Angriff (wie Dynamit) als auch Verteidigung (wie ein Schild).

Daher sollte nun auch klar sein, dass euch viele Gefahren in den Weg stellen von Piranhas angefangen, bis zu Schildkröten, Quallen oder auch Kanonen, die euch mit ihren Geschossen mit nur einem Treffer das Leben kosten. Ähnlich rigoros zu Werke gehen die Bossgegner.

Auf der Weltkarte wählt ihr die Level aus und neben 3 normalen Stages besteht jede Welt aus einer Bossstage, in der dann der Boss besiegt werden muss. In Welt 1 handelt es sich um eine Krakenmonster, während in 2 die gefräßige Riesenschildkröte auf euch wartet. Aber diese Bossgegner treten wie erwähnt bereits in den normalen Leveln auf und lassen sich dort auch nicht besiegen, sondern nur für einen Moment außer Gefecht zu setzen.

Dabei erfüllen sie zwei Funktionen. Sie dienen als weiteres und gefährliches Hindernis, das euch beim Sammeln der Schätze behindern soll. Und zum anderen können sie eurer Geld einsacken, was ihr verliert, sobald ihr ein Leben lasst. Die nächste Konsequenz kann dann sein, dass der Boss wiederum 3000 Punkte einsackt, also bevor ihr diese Marke erreicht und ihr habt dann die Stage verloren und müsst neustarten.

Die Welten in Aqua Lungers sind abwechslungsreich gestaltet, sodass ihr es eben nicht nur mit einem Strand Settuing samt Meer zu tun bekommt

Mit oder Gegeneinander?

Die gesamte Kampagne lässt sich zu viert durchspielen. Ihr wählt aus, ob ihr 2 Teams bildet (2 versus 2 bei 4 Mitspielern) oder ob jeder für sich alleine versucht, als erstes 3000 Punkte zu sammeln, um als Sieger hervorzugehen. Auch Solo könnt ihr unterwegs seid. Aber hier und auch bei 2 Spielern in einem Team fällt folgendes auf. Welt 1 stellt keine Herausforderungen da, jedoch zieht der Schwierigkeitsgrad bereits in Welt 2 merklich an und ab 3 ist die erste Stage auch zu zweit eine Herausforderung. Denn das Sammeln von Gold wird hier deutlich erschwert. Der agile Boss „one hitted“ euch mit seinem Dreizack und hält sich zudem immer an der einzigen Goldquelle auf. Dazu hat es die Stage selbst in sich durch sich verschiebende Blöcke, die euch dann auch den Weg versperren und einquetschen können.

Hier sehen wir den erwähnten Widersacher aus der dritten Welt, der nicht müde wird, euch zu attackieren

Jeder Spieler startet mit 3 Leben. Sind diese verbraucht, müsst ihr 100 Punkte von eurem Konto abgeben, um neustarten zu können. Da ihr euer Leben schnell verlieren könnt durch eben diese Gefahren, schnellt der Schwierigkeitsgrad in die Höhe, sodass ich hier dann angeben würde, das die Maximale Spieleranzahl schon begrüßenswert ist, da dadurch ein Bossgegner es mit mehr Spielern zu tun bekommt, sodass er abgelenkt wird, während andere dann die Schätze heimbringen.

Es kann sich also schnell Ernüchterung breitmachen, wenn es nach mehreren Anläufen nicht gelingt, die Stage zu schaffen. Zumal es keine Option gibt, den Schwierigkeitsgrad anzupassen.

Der gute alte Splitscreen findet in Aqua Lungers seine Verwendung

Visuell überzeugt der gewählte Comic Stil und auch die Musik weiß das Geschehen passend zu begleiten, auch wenn sie sich zu schnell anfängt zu wiederholen innerhalb einer Stage. Umständlich ist es dagegen, Leitern zu erklimmen, da diese hochgesprungen werden müssen, da es keine animierte Kletterbewegung gibt. Hier fehlt beim Erklimmen das passende Feedback, sodass man öfters mal danebenspringt bzw. nicht nach oben gelangt, was ebenfalls ärgerlich ist, wenn man gerade dabei ist, einer Gefahr aus dem Weg gehen zu wollen. Insgesamt werden euch 21 Stages und 7 Boss Level geboten. Aber es krankt auch ein wenig an Motivation, denn irgendwas zum Freispielen, sei es nur alternative Anzüge für eure Taucher gibt es nicht. Auch ein Profil gibt es nicht, das eure Gesamtleistungen anzeigt.

  • Plattform: Nintendo Switch
  • Publisher: WarpedCored Studio
  • Entwickler: WarpedCored Studio
  • Genre: Arcade, Action
  • Spieleranzahl: 1 – 4 (Solo als auch im Team im Koop spielbar)
  • USK: 12
  • Release: 4. Juni 2020
Aqua Lungers gehört zu den von uns viel zitierten Indie-Titeln, die es schwer haben, aus der Masse herauszustechen und ein Publikum zu bekommen. Deutliche Anzeichen dafür sind, wenn es keine einzige Nutzer Review auf Steam existiert. Auch im Nintendo eShop dürfte das Spiel keine große Welle geschlagen haben. Umso wichtiger ist es, wenn wir mit unseren Tests vielleicht den einen oder anderen Titel dabeihaben, den man Beachtung schenken sollte. Ob das bei Aqua Lungers auf der Nintendo Switch der Fall ist, wollen wir nun klären. Aqualung my friend? Vermutlich ist es das auch nicht (aber für welches Spiel trifft das…

Aqua Lungers macht es mir nicht leicht, was ich euch in Sachen Empfehlung an die Hand geben kann. Das Spielprinzip ist Mal was Anderes und als Multiplayer-Titel hat es durchaus seinen Reiz und macht Spaß. Ich kann aber keine direkte Empfehlung aussprechen, dass ihr das Spiel unbedingt haben müsst, dafür könnte das Gameplay noch etwas Feinschliff gebrauchen und es müsste Dinge zum Freispielen geben. Von daher wartet am besten auf einen guten Sale (Starpreis 13,99 Euro), bevor ihr mit Aqua Lungers liebäugelt.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus