Menu

SENRAN KAGURA Peach Ball

Die Senran Kagura-Reihe erweitert mit SENRAN KAGURA Peach Ball ihr immer größer werdendes Portfolio an Spielegenres. Dieses Mal springen die leicht bekleideten Ninja-Damen in Tierkostümen über einen Flippertisch. Wie es MARVELOUS immer wieder gelingt eine Ausrede zu finden, dass das weibliche Ensemble selbst beim Flippern Kleidung lassen muss, ist erstaunlich.

Gib mir Tiernamen

Wir halten uns garnicht groß mit der Story auf. Wozu auch? Die Ninja-Mädels der rivalisierenden Ninja Schulen stecken in sexy Tierkostümen und liegen auf dem Flippertisch. Eure Aufgabe? Flippern, dabei Punkte sammeln und im besten Fall die Kugel auf die Damen schießen, bis sie umfallen und ihr ihnen die Kleidung vom Leib flippern könnt.

SENRAN KAGURA Peach Ball
SENRAN KAGURA Peach Ball

Mit den Schultertasten bewegt ihr die Flipperfinger und mit den Analogsticks kann am Tisch gerüttelt werden. Je nach eurem Timing könnt ihr die Flipperkugel über die verschiedenen gestalteten Tische jagen um Bumper, Tunnel und andere Boni zu treffen. Nach SENRAN KAGURA Reflexions nutzt auch SENRAN KAGURA Peach Ball das HD-Feature der Nintendo Switch Joy Cons.

Habt ihr die Ninja Girls mehrmals abgeschossen, dann werden sie in ein Zirkuszelt gezogen, wo die „Sexy Challenge“ beginnt. Hier geht’s dann mit Multi-Balls ans Eingemachte. Gezielte Kugelschüsse lösen die Kleidung der Dame (oder machen sie je nach Outfit nass) und geben euch eine Menge an Punkten. Allerdings gibt es dann noch die Steigerung „Super Sexy Challenge“. Hier zoomt das Spiel auf den Hintern oder die Brüste der Dame und ihr malträtiert diese Sektionen mit den Flipperkugeln.

Nachdem wir jedes Senran Kagura Spiel getestet haben, überraschen uns diese Modi nicht wirklich.

Umziehen, Fotomodus, Grabschen

Verdientes Geld kann im Shop für Kleidung, Accessoires, Frisuren, Musik und Videos ausgegeben werden. In der Umkleide könnt ihr anschließend eure Damen nach eigenem Geschmack gestalten und einkleiden. Diese dürfen dann so auch im Spiel eingesetzt werden. Der Fotomodus ist ebenfalls wieder mit von der Partie.

SENRAN KAGURA Peach Ball
SENRAN KAGURA Peach Ball

Die Mädchen lassen in Gruppenbildern einzeln positioniert und gestaltet werden. Grimassen, Posen, Aussehen und Hintergründe können individuell und nach eigenen Wünschen gestaltet werden. In der Galerie lassen sich die Videos und Musik abspielen.

Kennt ihr den PokéMonAmi Modus, den es seit Pokémon X und Y gibt? In diesem könnt ihr eure persönliche Beziehung zu euren Monstern verbessern durch streicheln und Interaktionen. Ja… das geht nun auch in diesem Spiel, nur wesentlich schmieriger. Auf dem Bildschirm ploppen zwei Hände auf, die aussehen wie Mickey Mouse Hände… wenn Mickey Mouse ein verurteilter Sexualstraftäter wäre. Mit diesen dürft ihr dann nach Herzenslust an den Mädchen rumgrapschen, tätscheln und patschen. Macht ihr das an den richtigen Stellen erhöht sich das Herzmeter der Dame. Ja…. Fanservice!!

Auf dem Hauptbildschirm gibt es außerdem einen DLC Punkt. Wir gehen davon aus, dass weitere Ninja Mädels und Tische in Zukunft erhältlich sein werden.

Grafik & Sound

Das Cel Shading des Spiels sieht wie immer ordentlich aus. Gleiches gilt für die  Ingame Modelle und tragen jegliche Veränderung an sich, die ihr in der Umkleidekabine anbringt. Das Spielgeschehen kommt auf den Flippertischen leider dann und wann ins Ruckeln, wenn zu viel auf dem Tisch los ist. Sobald mehrere Objekte auftauchen oder hektischen Situationen auf dem Tisch entstehen, erkennt man deutliche Ruckler. Für ein Flipperspiel ist das nicht nachvollziehbar.

SENRAN KAGURA Peach Ball
SENRAN KAGURA Peach Ball

Die Physik des Balles erzeugt jedoch am meisten Kopfschmerzen. Diese ist absolut unausgereift und sorgt für frustige Situationen. Nicht nur einmal ist der Ball geglitched, an Ecken hängengeblieben und selbst durch Rütteln des Tisches nicht mehr herausgekommen. Eine schlechte Ballphysik ist für ein Flipperspiel der Todesstoß – selbst wenn hier die Damen im Vordergrund stehen.

Musikalisch erwarten euch wieder schnelle und fröhliche J-Pop und Techno-Mixes, die allesamt absoluter Einheitsbrei sind, aber zugegeben zum Spielgeschehen passen. Die Synchronsprecherinnen leisten ihre geforderte Arbeit gut und sind, wie immer, ausschließlich in japanischer Sprache verfügbar.

  • Plattform: Nintedo Switch
  • Publisher: Marvelous
  • Entwickler: Tamsoft
  • Genre: Flipper
  • Release: 09. Juli 2019
  • USK-Freigabe: 18
Die Senran Kagura-Reihe erweitert mit SENRAN KAGURA Peach Ball ihr immer größer werdendes Portfolio an Spielegenres. Dieses Mal springen die leicht bekleideten Ninja-Damen in Tierkostümen über einen Flippertisch. Wie es MARVELOUS immer wieder gelingt eine Ausrede zu finden, dass das weibliche Ensemble selbst beim Flippern Kleidung lassen muss, ist erstaunlich. Gib mir Tiernamen Wir halten uns garnicht groß mit der Story auf. Wozu auch? Die Ninja-Mädels der rivalisierenden Ninja Schulen stecken in sexy Tierkostümen und liegen auf dem Flippertisch. Eure Aufgabe? Flippern, dabei Punkte sammeln und im besten Fall die Kugel auf die Damen schießen, bis sie umfallen und ihr…

Senran Kagura Peach Ball ist Murks. Seit Jahren ist die Serie eine schwache Entschuldigung für wackelnde Brüste und einen Hauch Erotik im Videospielbusiness. Die vergangenen Titel hatten aufgrund ordentlicher Umsetzungen zumindest eine gewisse Daseinsberechtigung. Peach Ball hingegen versagt hier total. Die Ballphysik ist unsauber, die Tische viel zu hektisch und unübersichtlich und das ganze Konzept ist einfach nervig. Kaum zu glauben - wenn man an die zahlreichen Flippertitel und ihre unzähligen Themes denkt. Sei es Marvel, Star Wars oder sonstige Pop Culture Lizenzen. Dass die Senran Kagura Reihe gerade daran scheitert, ist verwunderlich aufgrund der Thematik allerdings nicht schade. Wer flippern will auf der Konsole hat bessere Alternativen.

User Rating: 2.05 ( 1 votes)

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus