Menu

FIFA 16: Demo ab dem 8. September

Wer schon immer in die Haut von Borussia Mönchengladbach und dessen aktuellen Kader schlüpfen wollte, der hat ab dem 8. September die Gelegenheit dazu. Denn dann erscheint die Demo von FIFA 16. Neben dem VFL stehen noch 9 weitere Vereins- und Nationalmannschaften zur Verfügung. Das Spiel selbst folgt dann am 24. September für PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360.

Ab dem 8. September rollt endlich der virtuelle Ball, denn EA SPORTS veröffentlicht vom 8. bis 10. September eine spielbare FIFA 16-Demo für Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4, PlayStation 3 und Origin™ für PC. Für viele FIFA-Fans wird dies die erste Gelegenheit sein, sich einen Eindruck von den neuen Features, vielen Gameplay-Verbesserungen sowie der realistischen Spieltags-Präsentation von FIFA 16 zu verschaffen bevor das Spiel ab dem 24. September erscheint. Bereits eine Woche zuvor ist FIFA 16 als Trial zehn Stunden über EA Access auf Xbox One verfügbar.

Die FIFA 16-Demo enthält:

Spieloptionen

  • Anstoß: Hier geht es ohne Umwege direkt auf den Platz. Zehn Top-Clubs, darunter Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aus der Bundesliga, sowie die beiden Frauen-Nationalmannschaften** Deutschlands und der USA stehen zur Auswahl.
  • FIFA Ultimate Team DRAFT: Eine gänzlich neue Art FIFA Ultimate Team zu spielen – FUT Draft. Entscheidungen müssen gründlich abgewogen werden, um ein Team zu formieren und dieses in einem Offline-Match auf das Spielfeld zu führen.
  • FIFA Trainer: Jeder kann sich in FIFA 16 auf ein höheres Niveau steigern. Der FIFA Trainer ist ein kontextsensitives Trainingssystem, das dem Spieler im Anstoß- oder FUT Draft-Modus abhängig von der Situation wertvolle Tipps gibt.
  • Neue Trainingsspiele: Während der Ladezeiten können sechs neue Trainingsspiele genutzt werden.
  • Bundesliga Authentizität: Original Bundesliga TV-Overlay-Grafiken auf Xbox One, PlayStation 4 und PC, wenn Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach im BORUSSIA-PARK antritt.

Aus Top-Teams wählen

In der FIFA 16-Demo stehen zehn Top-Clubs sowie zwei Frauen-Nationalmannschaften zur Auswahl, darunter die frisch gekürten Weltmeisterinnen aus den USA.

Club-Mannschaften:

  • FC Barcelona
  • Borussia Dortmund
  • Borussia Mönchengladbach
  • Chelsea FC
  • Inter Milan
  • Manchester City
  • Paris Saint-Germain
  • Real Madrid C.F.
  • River Plate
  • Seattle Sounders

Frauen-Nationalmannschaften:

  • Deutschland
  • USA

Stadien

Die FIFA 16-Demo wird zum ersten Mal die Möglichkeit bieten, im BORUSSIA-PARK sowie im CenturyLink Field aufzulaufen. Real Madrid C.F.’s Santiago Bernabeu steht Spielern der Demo darüber hinaus ebenfalls zur Verfügung.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus