Menu

Ame & Yuki – Die Wolfskinder

Nach „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“ und „Summer Wars“ präsentiert uns Regisseur Mamoru Hosoda sein neustes Werk „Ame & Yuki – Die Wolfskinder“. In diesem melancholischen Werk geht es um Hana und ihre beiden Kinder Ame & Yuki die nach dem Tod ihres Mannes plötzlich ganz auf sich alleine gestellt sind.

Die Geschichte beginnt an einer Universität in Tokio. Hana studiert dort bereits seit einiger Zeit und hält sich mit einem Nebenjob in einer Reinigung über Wasser. Eines Tages fällt ihr während einer Vorlesung ein gutaussehender junger Mann in den vorderen Reihen auf. Nachdem dieser den Hörsaal verlässt ohne seinen Anwesenheitszettel auszufüllen, läuft ihm Hana hinterher um ihn daran zu erinnern.

Dieser teilt der überraschten Hana jedoch mit, dass er überhaupt kein Student sei und nur aus Neugierde am Unterricht teilnehme. Nach einigen Treffen werden die beiden schließlich ein Paar.

Nach einer Weile offenbart er ihr ein Geheimnis das er bereits seit langer Zeit mit sich herumträgt. Er ist ein Wolf. Auf Abruf kann er seine menschliche Gestalt ablegen und zu einem in Japan gefürchteten Vierbeiner werden. Hana, zugegeben anfangs erschrocken sieht darin keinerlei Probleme die Beziehung aufrecht zu erhalten.

Nachdem die beiden ein Kind erwarten, beginnt er an zu arbeiten um die Familie zu versorgen. Nach der Geburt der Tochter Yuki folgt ein knappes Jahr später der Sohn Ame. Eines regnerischen Abends jedoch, kehrt der Vater der beiden nicht mehr zurück nach Haus.
Hana krank vor Sorge macht sich schließlich mit den beiden Kindern im Schlepptau auf die Suche nach ihm.

Leider kommt sie zu spät und wird Zeugin wie ihr Mann in Wolfsgestalt von Beamten tot aus einem Kanal gezogen wird. Alleine mit den Kindern beginnt nun ein hartes Leben für Hana. Ohne die Möglichkeit arbeiten zu gehen leben die drei vorerst von den wenigen Ersparnissen des verstorbenen Vaters. Leider hören die Sorgen und Probleme nicht beim Geld auf. Ame & Yuki haben die Fähigkeiten ihres Vaters geerbt und können sich ebenfalls in Wölfe verwandeln.

Das ist auch der Grund weshalb die verzweifelte Mutter nicht um Arzt kann mit den beiden. Die Angst ist einfach zu groß dass das Geheimnis der Verwandlung auffliegt. Als sich schließlich noch das Sozialamt einschaltet und droht die Kinder wegzunehmen fasst Hana einen Entschluss. Sie ziehen in ein verlassenes Haus auf dem Land. Fernab von Nachbarn und neugierigen Menschen kann sich der Verwandlungstrieb der beiden frei entfalten.

Jedoch ist das Leben auf dem Land kein einfaches Leben. Ohne fremde Hilfe und mit wenig Geld beginnt Hana das verwilderte Haus zu renovieren und die Felder zu bestellen. Nachdem das Haus wieder instand gesetzt wurde machen nur noch die Felder sorgen. Ihr Wissen über Landwirtschaft reicht nicht aus um etwas anzubauen und davon zu leben. Da kommen ihr unerwartet die Dorfbewohner zur Hilfe und integrieren die kleine Familie in ihren Kreis. Ame & Yuki wachsen im Laufe der Geschichte auf und entwickeln sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise…

Die deutsche Synchro ist äußert gut gelungen und die Stimmen wurden passend zu den Charakteren ausgesucht. Auch beim Bild das mit 1080p über den Bildschirm flimmert gibt es nichts auszusetzen. Man darf sogar noch überrascht sein wenn es um die Extras geht. Selten sieht man ein Commentary Track zu einem Anime, aber im Falle von Ame & Yuki ist dieser vorhanden. Ebenso auch die japanische Synchro. Alles in 5.1 Sourround Sound. Vorbildliche Lokalisierung.

  • Medium: Bluray, DVD
  • Publisher: KAZE
  • Studio: Madhouse
  • Genre: Familienfilm, Drama
  • Release: 26. Juli 2013
  • FSK-Freigabe: 6
Nach „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“ und „Summer Wars“ präsentiert uns Regisseur Mamoru Hosoda sein neustes Werk „Ame & Yuki – Die Wolfskinder“. In diesem melancholischen Werk geht es um Hana und ihre beiden Kinder Ame & Yuki die nach dem Tod ihres Mannes plötzlich ganz auf sich alleine gestellt sind. Die Geschichte beginnt an einer Universität in Tokio. Hana studiert dort bereits seit einiger Zeit und hält sich mit einem Nebenjob in einer Reinigung über Wasser. Eines Tages fällt ihr während einer Vorlesung ein gutaussehender junger Mann in den vorderen Reihen auf. Nachdem dieser den Hörsaal verlässt…

Ame & Yuki gehört zu den Bilderbuch Anime. Eine wunderschöne Geschichte mit tollen Charakteren und einer melancholischen Stimmung. Festgehalten in traumhaft animierten Szenen und einem passenden Soundtrack machen diese Geschichte um die beiden Wolfskinder und ihre tapfere Mutter zu einem zu Tränen rührenden Film der jung und alt gefallen dürfte. Fans vom „das wandelnde Schloss“ oder „Haibane Renmei“ sollten sich diese Geschichte unbedingt ansehen.

User Rating: 5 ( 1 votes)

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus