Menu

A Link between Worlds – ursprüngliche Version von Miyamoto abgelehnt

In der aktuellen Iwata fragt Runde sind neue Details zur Entstehung von „A Link between Worlds“ bekannt geworden. Unter anderem soll Serienerfinder Shigeru Miyamoto das erste Konzept des Spiels abgelehnt haben. Laut Spiele Director Hirosama Shikata soll Miyamoto den Prototypen überprüft und gesagt haben : „das klingt wie eine Idee die bereits über 20 Jahre alt ist“.

Zu diesem Zeitpunkt war der Kern des Spiels auf die Idee der Kommunikation mit anderen Spielern ausgelegt. Auf dem Bild sieht man Link in Cel Shading Optik und Notizen an der Wand eines Dungeons. Vermutlich sollten Spieler ähnlich wie in Dark Souls Nachrichten für andere Abenteurer hinterlassen.

Die Idee aus dem Spiel einen „A Link to the Past“ Nachfolger zu machen kam erst nachdem das Entwickler Team in Tokio die Gemäldefähigkeit für Link ausgearbeitet hatte.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus