Menu

Ghost Trick Phantom Detektiv

Aufgewacht und von jeglicher Erinnerung an sein früheres Leben beraubt, findet sich der blonde Sonnenbrillenträger Sissel als körperloser Geist vor seinem eigenen Leichnam. Von einer mysteriösen Tischlampe instruiert, beginnt für ihn nun ein Kampf gegen die Zeit. Denn er hat nur noch diesen Abend, das Geheimniss seines Todes zu lüften, bevor er verschwindet. Hierbei helfen ihm äußerst hilfreiche „Ghost Tricks“. um Gegenstände zu manipulieren, die Zeit zurückzudrehen und sogar Tode zu verhindern.

Who you gonna call?
Ausgestattet mit der Fähigkeit leblose Gegenstände also Transportmittel zu benutzen, oder zu manipulieren, liegt es an euch ermordete Menschen und Tiere vor ihrem Schicksal zu retten und das Geheimnis hinter eurer Ermordung zu lüften.
Wenn ihr zurück in die Vergangenheit der Opfer reist, geht dies nur allerdings 4 Minuten bis vor ihrem Tod. In dieser kleinen Zeitspanne müsst ihr durch geschickte Manipulation eurer Umwelt das Schicksal der Opfer ändern, um sie beispielsweise aus dem Schussfeuer zu schubsen, oder einen tödlichen Apparat lahm legen.
Direkt mit den Lebenden könnt ihr dabei nicht in Kontakt treten. Nur ihre Seelen sind in diesen Momenten meist bei euch und geben euch wertvolle Tipps und Informationen zu eurer Ermordung, oder wie ihr deren Tod verhindern könnt.


Gelingt euch dies, behalten die Opfer die Erinnerung an eure Begegnung und erhalten ihr Leben zurück. Über Telefonleitungen gelangt ihr von Ort zu Ort und müsst im späteren Verlauf auch öfters zwischen den Schauplätzen hin und her reisen, um das Schicksal zu ändern, oder Informationen zu erlangen.
Haushaltsgeräte, Seelen und der Schlüssel zum Erfolg Wie bereits erwähnt liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Interaktion mit eurer Umgebung. Sissel besitzt die Fähigkeit mit Gegenständen zu reisen, oder diese zu manipulieren.

Dies reicht von einfachem Glocken läuten bis zu so mancher Kettenreaktion, die eine Rampe, einen Tennisball, einen Ventilator und eine Schaufel beinhaltet, die eine tödliche Maschine außer Gang setzen soll. Hier rauchen euch so manche grauen Zellen und sorgen für regelmäßiges Trial and Error.

Wollt ihr eure Umgebung etwas genauer unter die Lupe nehmen, wählt ihr den „Ghost“ Button aus der den Bildschirm rot einfärbt und euch anhand blauer Zielpunkte preisgibt, welche Gegenstände sich besetzen lassen. Kann man mit dem Item interagieren ist der „Trick“ Button zu drücken. Dieser kann unterschiedliche Ergebnisse auslösen. Manchmal sogar fatale, die euch dazu zwingen das Spiel von vorne zu beginnen. Lebewesen lassen sich bekanntlich nicht besetzen, jedoch kann man mit manchen interagieren und auch aus diesen wichtige Informationen herausquetschen.

Back in Time
Mehr als einmal werdet ihr selbst die Zeit zurückdrehen (entweder bis zum Anfang des Falles, oder bis zur letzten Schicksalsänderung) oder vor dem „Zeit ist Um“ Bildschirm stehen.
Manche Sektionen setzen euch nämlich unter Zeitdruck. Sobald ihr zurückreist und die obligatorischen 4 Minuten vor dem Ableben habt, heißt es schnell handeln. Sprechblasen auf dem Bildschirm starten Dialoge, die so manche Hinweise beinhalten und euch der Lösung des Falls ein Stückchen näher bringen.

Da der Name Capcom fällt, genauso wie das Wort „Fall“, kommt einem als erstes die Ace Attorney-Reihe in den Sinn. Und Ghost Trick ist garnicht soweit davon entfernt.
Klar spielt das Manipulieren eine große Rolle ebenso wie das Retten von Leben, jedoch geht man ähnlich vor. Leute befragen, Hinweise suchen und dabei immer wieder scheitern, gehen in eine ähnliche Richtung. Genauso auch die herrlich abstrusen und seltsamen Charaktere denen ihr im Laufe eurer Ermittlungen (die über gut 12 Kapitel gehen) über den Weg lauft.

Ein Comic Krimi mit Herz
Die ganze Welt rund um den spitzhaarigen Blondschopf Sissel ist in einem sehr spitzgezeichneten Comic Stil gehalten. Die Charaktere sehen vom typischen 08/15 Cop bis zum grünhäutigen Arzt allesamt herrlich bizarr und verrückt aus. Die Grafik des Spiels ist da leider etwas „nüchterner“ ausgefallen. Die Animationen der Figuren ist zwar super gelungen, (von Michal Jackson Tanzmoves bis zum spastischen Wutanfall) jedoch fehlen den Figuren Gesichtsanimationen.

Wirkliches Leben eingehaucht wird den Protagonisten durch die Bilder, die während den Unterhaltungen eingeblendet werden. Diese untermalen das amüsante Script nochmals, sodass euch das ein oder andere Mal ein Schmunzeln entgleiten sollte.
Der Soundtrack hingegen ist nicht so imposant gelungen. Keiner der Tracks bleibt einem wirklich im Kopf. Schade. Sprachausgabe gibt es hier keine, alle Dialoge sind reiner Text.
Die Steuerung geht gut von der Hand, mit den Touchscreen wechselt ihr zwischen den Welten und Gegenständen. Hier gibt es nichts zu bemängeln.

  • Plattform: Nintendo DS
  • Publisher: Capcom
  • Entwickler: Capcom
  • Genre: Adventure
  • Release: 14. Januar 2011
  • USK-Freigabe: 6
Aufgewacht und von jeglicher Erinnerung an sein früheres Leben beraubt, findet sich der blonde Sonnenbrillenträger Sissel als körperloser Geist vor seinem eigenen Leichnam. Von einer mysteriösen Tischlampe instruiert, beginnt für ihn nun ein Kampf gegen die Zeit. Denn er hat nur noch diesen Abend, das Geheimniss seines Todes zu lüften, bevor er verschwindet. Hierbei helfen ihm äußerst hilfreiche „Ghost Tricks“. um Gegenstände zu manipulieren, die Zeit zurückzudrehen und sogar Tode zu verhindern. Who you gonna call? Ausgestattet mit der Fähigkeit leblose Gegenstände also Transportmittel zu benutzen, oder zu manipulieren, liegt es an euch ermordete Menschen und Tiere vor ihrem Schicksal…

Ghost Trick ist eine interessante neue Serie von Capcom. Gerade Ace Attorney-Fans werden mit Ghost Trick sofort auf den Geschmack kommen. Bleibt nur die Frage ob dies ein einmaliges Erlebnis war für uns und Sissel, oder ob wir ihn beziehungsweise die Serie nochmal wiedersehen werden. Aufgrund der kniffligen Rätsel, der spannenden Story und der tollen Dialoge bleibt das nur noch zu wünschen.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Unsere Partner

Anmeldestatus