Menu

The Anonymous Noise

Nipponart veröffentlichte mit The Anonymous Noise die Anime-Adaption von gleichnamigen Manga von Ryōko Fukuyama. Die 12 teilige Drama-Serie wurde im Hause Brain’s Base produziert und dreht sich vor allem um das Thema Musik.

The Anonymous Noise - © Ryoko Fukuyama, Hakusensha, & Anime Fukumenkei Noise Production Committee

The Anonymous Noise – © Ryoko Fukuyama, Hakusensha, & Anime Fukumenkei Noise Production Committee

Nino und die Musik 

Nino Arisugawa liebt die Musik. Die junge Schülerin verbringt jede freie Sekunde damit zu singen und zu performen. Zusammen mit ihrem Nachbarn Momo Sasaki lebt sie ihre Leidenschaft regelmäßig aus, vor allem um Momo von seinen ständig streitenden Eltern abzulenken. Als Momo eines Tages wegzieht, schmerzt Nino der Verlust jedoch sehr. Die Jahre vergehen und schließlich lernt sie Kanade Yuzuriha kennen, der ihre Leidenschaft für die Musik ebenfalls teilt. So verliebt sie sich schließlich in ihn, er jedoch erwidert ihre Gefühle nicht. So trennen sich schließlich auch ihre Wege.

Inzwischen geht Nino auf die Oberschule und hat ihre sängerischen Fähigkeiten enorm ausgeweitet. An ihrer Schule sucht die Schulband „In no hurry to shout“ eine neue Sängerin. So wird sie schließlich Teil der Gruppe und beginnt nicht nur die Band von ihren Qualitäten zu überzeugen.

The Anonymous Noise - © Ryoko Fukuyama, Hakusensha, & Anime Fukumenkei Noise Production Committee

The Anonymous Noise – © Ryoko Fukuyama, Hakusensha, & Anime Fukumenkei Noise Production Committee

Bei einem Auftritt steht plötzlich ihre alte Jugendliebe Momo unter den Zuschauern, was die gesamte Situation kompliziert gestaltet.

The Anonymous Noise ist in erster Linie auf eine junge, weibliche Zielgruppe zugeschnitten. Eine Herzschmerz-Dreiecksromanze mit Teenagerproblemen wird weniger dem männlichen Publikum gefallen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass die Qualität der Serie darunter leidet.

Aufgrund der Neuheit der Serie bekommt ihr ein sauberes 1080p Bild im 16:9 Format präsentiert und einen sauber abgemischten deutschen Dolby DTS 5.1 Sound in deutscher Sprache. Die japanische Tonspur könnt ihr in Stereo erleben. Die Animationen sind sehr gut gelungen und kommen gerade während den Konzerten sehr gut zur Geltung.

The Anonymous Noise ist auf DVD und Blu-ray erschienen.

The Anonymous Noise - © Ryoko Fukuyama, Hakusensha, & Anime Fukumenkei Noise Production Committee

The Anonymous Noise – © Ryoko Fukuyama, Hakusensha, & Anime Fukumenkei Noise Production Committee

  • Medium: DVD, Bluray
  • Publisher: nipponart
  • Studio: Brain’s Base
  • Genre: Drama
  • Release: 17. August 2018
  • FSK-Freigabe: 12

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.