Menu

Paranoia Agent

Paranoia Agent ist einmal mehr der Beweis für ungewöhnliche aber enorm spannende Anime aus den Madhouse Studios.

Mit dem kleinen Hund Maromi zeichnete die junge Frau Tsukiko Sagi einen Kassenschlager. Das simple und doch niedliche Design schlug bei der Bevölkerung voll ein und sorgte für zahlreiche Verkäufe an Maromi Produkten. Nun steht sie unter enormem Druck, eine mindestens genauso erfolgreiche Figur zu erschaffen, was ihr psychisch enorm zusetzt.

Paranoia Agent

Paranoia Agent

Nachdem sie eines Tages geschlaucht von der Arbeit auf dem Heimweg ist, wird sie plötzlich von einem unbekannten Jungen in goldenen Rollerblades mit einem Baseballschläger niedergeschlagen.

Verletzt erlangt sie erst im Krankenhaus wieder das Bewusstsein. Dort wird sie von den ermittelnden Polizisten Keiichi Ikari und Mitsuhiro Maniwa befragt. Tsukiko schildert zwar den Vorfall, kann sich jedoch nicht mehr an das Gesicht des Täters erinnern. Kurze Zeit später wird schließlich auch ein Reporter von dem unbekannten Schläger attackiert. Doch auch dieser hat keine Erinnerung an das Aussehen des Angreifers. Dadurch erhält dieser seinen Spitznamen Shōnen Bat.

Es dauert schließlich nicht lange, bis die ersten Verdächtigen gefunden sind. Einer dieser ist der Schüler Yūichi Taira, eigentlich ein beliebter Schüler und potentieller Schülersprecher. Doch bereits nach kurzer Zeit wird dieser und sein Wahl-Konkurrent ebenfalls von Shōnen Bat niedergestreckt.

So ziehen die Taten Shōnen Bat’s weiter große Kreise in der Gesellschaft Tokios. Es werden weiterhin Personen beschuldigt und verletzt, sodass es zu große Spoiler wären, wenn wir an dieser Stelle weiter auf die Story eingehen würden.

Madhouse greift bei ihrer Kreation auf viele Probleme in der Gesellschaft zurück. Psychischer Druck in der Arbeit, Mobbing durch Kollegen, das Menschen verschiedene Masken tragen, um sich im Alltag zu schützen und Einsamkeit durch Ausschluss. Wer im heutigen Arbeitsleben Fuß gefasst hat, wird sicherlich mindestens eines dieser Motive bereits am eigenen Leib erlebt haben. Einer der zahlreichen Gründe, weshalb Anime nicht nur ein Medium für Kinder und Jugendliche sind.

Die Animationen sind gewohnt von sehr guter Qualität und der Soundtrack unterstreicht die abgedrehte Story und den psychologischen Unterton. Die 13 Folgen wurden von KAZE zuerst aufgeteilt und auf DVD veröffentlicht. Inzwischen könnt ihr auf die Gesamtausgabe auch auf Blu-ray zugreifen.

  • Medium: DVD, Bluray
  • Publisher: KAZE
  • Studio: Madhouse
  • Genre: Thriller
  • Release: 29. Januar 2016
  • FSK-Freigabe: 16

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.