Menu

Kirby 64: The Crystal Shards

Kirby 64: The Crystal Shards ist neben „Paper Mario“, „The Legend of Zelda Ocarina of Time“ und einigen anderen eigentlich als Nintendo 64 DD Titel geplant gewesen. Nachdem das Add-On in Japan nicht den gewünschten Erfolg erzielte, wurde es im Rest der Welt erst gar nicht veröffentlicht, wodurch viele der angekündigten Titel auf einem normalen Nintendo 64 Modul erschienen sind.

Kirby 64: The Crystal Shards

Kirby 64: The Crystal Shards

HAL Laboratories experimentierten einige Male mit diversen Prototypen, bevor sie sich auf eine 2D Ansicht mit dreidimensionalen Modellen einigten. Dies ist auch nach wie vor die bevorzugte Herangehensweise bei 3D Kirby Abenteuern.

Kirby in 3D

Einmal mehr ist Dark Matter dafür verantwortlich Chaos zu verursachen. Allerdings nicht auf Kirbys Heimatplaneten Pop Star sondern auf dem von Feen bewohnten Planeten Ripple Star.

Um seine Macht zu vergrößern, reißt er sich mächtige Kristalle an sich. Hierbei kommt ihm die Fee Ribbon in die Quere und sorgt dafür, dass der Kristall zerbricht. Ribbon landet dabei auf Pop Star und bittet Kirby um Hilfe.

So macht sich der kleine Verwandlungskünstler auf den Weg ,um neben Pop Star und Ripple Star vier weitere Planeten zu besuchen, um die verstreuten Splitter des Kristalls zu finden. Ursprünglich war ein Multiplayer wie in Kirbys New Adventure auf der Wii geplant, wurde dann aber doch gestrichen. Überreste davon sind Waddle Dee mit dem ihr Loren und Seilbahnen benutzen könnt, König Dedede der mit seinem Hammer alles aus dem Weg räumt und Adeleine, deren gemalte Bilder lebendig werden.


Natürlich hat Kirby auch wieder zahlreiche Verwandlungsfähigkeiten. In diesem Teil gibt es jedoch eine kleine Neuerung. Die Fähigkeiten lassen sich nun miteinander kombinieren, sodass kreative Attacken entstehen. So könnt ihr beispielsweise eine Bombe mit Elektro verbinden, um explosive Glühbirnen zu erzeugen. Die Kombination erzielt ihr, indem ihr die Fähigkeit ausspuckt, in die Hände nehmt und anschließend auf einen gewünschten Gegner werft. Insgesamt sind es 35 Fähigkeiten, auf die ihr in „Kirby 64: The Crystal Shards“ zurückgreifen könnt. Manche sinnvoller und nützlicher als die anderen.

Ihr steuert Kirby ausschließlich mit dem Digipad durch die Level. Die sind wie bereits angesprochen in 3D, Kirby lässt sich allerdings nur per 2D Steuerung steuern. Optisch sieht man dem Spiel die späte Veröffentlichung im Jahr 2000 an. Kräftige Farben, eine butterweiche Framerate und ansehnliche Charaktermodelle sorgen für ein stimmiges Gesamtbild. Wie immer haben sich die Entwickler große Mühe gegeben, den Kirby Style originalgetreu auch in 3D wiederzugeben.

Das gleiche gilt natürlich auch für den hervorragenden Soundtrack, der eine gesunde Mischung aus neuen ohrwurmträchtigen Tracks besitzt sowie Remix-Versionen alter und beliebter Songs vergangener Spiele.

Mit drei Multiplayerspielen können außerhalb des Hauptspiels auch noch drei Freunde zusammen an der Konsole sitzen und sich in den kurzweiligen Titeln erfreuen.

Das Spiel ist im März 2008 für die Virtual Console der Wii in Europa erschienen. Dies ist noch die günstige Variante, um an das Spiel zu kommen. Da das Original relativ spät im Lebenszyklus des Nintendo 64 erschienen ist, wurde es nicht mehr nachproduziert und kann im kompletten Zustand schon gut über 100 € erzielen. Ansonsten war es in der „Kirby Anniversary Edition“ für Nintendo Wii verfügbar, die es leider nur in die USA und nach Japan geschafft hat.

  • Plattform: Nintendo 64
  • Publisher: Nintendo
  • Entwickler:  HAL Laboratory
  • Genre: Jump n Run
  • Release: 24. März 2000
  • USK-Freigabe: –
Kirby 64: The Crystal Shards ist neben „Paper Mario“, „The Legend of Zelda Ocarina of Time“ und einigen anderen eigentlich als Nintendo 64 DD Titel geplant gewesen. Nachdem das Add-On in Japan nicht den gewünschten Erfolg erzielte, wurde es im Rest der Welt erst gar nicht veröffentlicht, wodurch viele der angekündigten Titel auf einem normalen Nintendo 64 Modul erschienen sind. HAL Laboratories experimentierten einige Male mit diversen Prototypen, bevor sie sich auf eine 2D Ansicht mit dreidimensionalen Modellen einigten. Dies ist auch nach wie vor die bevorzugte Herangehensweise bei 3D Kirby Abenteuern. Kirby in 3D Einmal mehr ist Dark Matter…

„Kirby 64: The Crystal Shards“ ist ein sehr guter Kirby Titel, den Fans nicht verpassen dürfen. Optik, Sound und Spielbarkeit sind seit der Veröffentlichung vor 17 Jahren sehr gut gealtert. In Kirbys erstem 3D Abenteuer verzichtet HAL noch auf größere Innovationen, die wir in „Kirby und das magische Garn“ oder „Kirby und der Regenbogenpinsel“ erlebt haben und konzentriert sich auf das Wesentliche. Unterhaltsamer und kinderfreundlicher Jump and Run Spaß mit dem rosa Knuddelball.

User Rating: 5 ( 1 votes)

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.