Menu

Asmodee Digital kommt auf die SPIEL 18 in Essen

Asmodee Digital, der Marktführer im Bereich digitaler Brettspiele,  wird auf der SPIEL ’18 in Essen als Aussteller dabei sein. Die internationale Messe, die vom 25. bis 28. Oktober 2018 stattfindet, ist die weltgrößte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele und konzentriert sich hauptsächlich auf analoge Titel. Aber wie in allen Bereichen des Lebens, gewinnt die Digitalisierung auch im Bereich Brettspiele immer mehr an Bedeutung. Asmodee Digital sieht seine digitalen Titel dabei nicht als Konkurrenz zu traditionellen Brettspielen, sondern als Ergänzung und Erweiterung des Spielerlebnisses.

So bieten digitale Brettspiele neben 1:1 Umsetzungen des Originals auch neue Modi wie Online Multiplayer und Coop oder zusätzliche Story-Kampagnen. Je nachdem, auf welchem Gerät das Spiel läuft, hat man außerdem die Möglichkeit, Brettspiele in vollkommen neuen Situationen zu genießen: so zum Beispiel im Zug, im Urlaub am Strand und hunderte von Kilometern von seinen Mitspielern getrennt oder auch, wenn die Mitspieler mal fehlen. Digitale Brettspiele verfügen darüber hinaus mit Videospielgrafik und Soundtrack über audiovisuelle Gestaltungsmöglichkeiten, die ein tieferes Eintauchen in die Atmosphäre des Spiels erlauben und die Einzigartigkeit jedes einzelnen Titels herausstellen können.

Asmodee Digital zeigt auf der SPIEL ’18  die ganze Bandbreite der Möglichkeiten digitaler Brettspiele:

Terraforming Mars (PC): Die originalgetreue Umsetzung des zum Kennerspiel des Jahres 2016 nominierten Strategietitels beinhaltet mehrere zusätzliche Modi. Neben der Möglichkeit, die Story wie im Original alleine zu erleben, kann man gegen die KI antreten, sowie lokal und online mit Freunden spielen. Die wunderschöne Computergrafik passt perfekt zum Science-Fiction-Thema von Terraforming Mars.

Lord of the Rings: Living Card Game (PC): Im Gegensatz zu Terraforming Mars handelt es sich bei diesem Spiel nicht um eine exakte Umsetzung des beliebten Originals von Fantasy Fight Interactive, sondern um eine Neuinterpretation mit komplett neuer Kampagne und anderen Spielprinzipien. Nichtsdestotrotz wurde der ikonische visuelle Stil des Kartenspiels beibehalten.

Scythe (PC): Durch die digitale Umsetzung und die Übersetzung in zusätzliche Sprachen wurde das künstlerische Dieselpunk-Brettspiel neuen Zielgruppen zugänglich gemacht. Die fantastischen Technologien des Originaldesigners Jakub Rozalski verschmelzen dabei nahtlos mit der Videospielästhetik.

Carcassonne (Switch): Die Adaption des Alltime-Klassikers kann über die Switch an jeden beliebigen Ort mitgenommen werden und bietet so Spielspaß auch außerhalb der eigenen vier Wände. Durch den Pass-and-Play-Modus kann der Titel auch mit anwesenden Freunden gespielt werden.

Ticket to Ride (Playlink für PS4): Durch die Verbindung von Smartphone und Playstation mit dem Handy als zweiten Bildschirm bekommt das Familienspiel ein neues Gameplay-Feature. Die Spieler können auf ihren Smartphones versteckt ihre Züge planen, ohne von ihren Gegnern beobachtet zu werden, was ihnen im Original nicht möglich war.

Gloom (PC), Exklusiveinblick nur für Presse: In der Umsetzung des Kartenspiels geht es darum, seine Mitstreiter so unglücklich wie möglich zu machen und gleichzeitig den Glückspegel des Gegners so hoch wie möglich zu halten. In der PC-Version kann man online neue Freunde beglücken oder auch versuchen, der KI ein gequältes Lächeln abzuringen.

Gloomhaven (PC), Exklusiveinblick nur für Presse: Auf der SPIEL ’18 gewährt Asmodee Digital erstmals Einblick in die Entwicklung des Dungeon Crawlers. Dieser wird zwar auf dem Originalspiel basieren und entsteht unter Mitwirkung von Isaac Childres, dem Designer des Originals, welches oft als das beste Brettspiel aller Zeiten gefeiert wird. Es handelt sich dabei aber um ein waschechtes Dungeon Crawler-RPG und führt damit die Idee weiter, dass digitale Brettspiele eine Neuinterpretation des Originals sein sollen.“

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.