Menu

SENRAN KAGURA Reflexions

SENRAN KAGURA Reflexions ist die nächste Möglichkeit der Reihe an virtuellen Schulmädchen rumzufummeln und sie mit Wasser zu bespritzen. Wenn das Spiel diese Features nicht so schamlos feiern würde, könnte man sich darüber noch aufregen.

Auf Tuchfühlung 

SENRAN KAGURA Reflexions ist ein „virtuelles Massagespiel“. So kann man es wohl am akkuratesten beschreiben. Nach all den Kämpfen in Senran Kagura Burst und den Wassergefechten in Peach Beach Splash hat sich Asuka eine Erholung redlich verdient. Dies bedeutet im Grunde für euch, dass ihr die junge Schülerin massieren müsst. Willkommen im Spiel!

SENRAN KAGURA Reflexions

SENRAN KAGURA Reflexions

Mit den Buttons und beiden Analogstick walzt ihr Asuka so richtig durch, um ihr Erleichterung nach dem harten Training zu verschaffen. Anhand einer Anzeige könnt ihr erkennen, ob ihr zu stark oder zu leicht „zudrückt“. Also immer schön die „Launenleiste“ im Auge behalten.

Das erste Senran Kagura nutze die 3D-Fähigkeiten des Nintendo 3Ds. Natürlich muss auch Senran Kagura Reflexions Nintendos neuste Gimmicks ausnutzen. Hierzu bekommt ihr beim Massieren von Asuka Feedback dank HD-Rumble. Das Rumbeln soll ihren Herzschlag simulieren und so albern das Gameplay vielleicht wirkt, kommen wir nicht daran vorbei über das Potential dieses Feedbacks in anderen Spielen nachzudenken. Aber kommen wir zurück zu Senran Kagura Reflexions – schließlich träumt sich Asuka gerne mal in erotische Träume während der Massage. Diese sind natürlich nicht in keiner Weise sexuell explizit, jedoch gibt es sanftes Stöhnen und einen rosa Filter. Ja…. Senran Kagura lässt uns mal wieder kichern und gleichzeitig die Augen verdrehen.

Wem das noch nicht reicht, kann sich im Ansichtsmodus wiedermal mit den zwei widerlichen Mickey Maus Grabschhänden an dem unschuldigen Mädchen vergehen. Hintern- und Brüste-Grabschen mit Physikengine inklusive. Berührt sie mal stärker, mal sanfter an verschiedenen Körperstellen und „stellt sie zufrieden“. Dabei könnt ihr sie auch in verschiedene Outfits stecken und eigentlich jedes Kleidungsstück auswählen. Auch mit Wasser lässt sie sich selbstverständlich wieder bespritzen.

Für weitere Abwechslung sorgen vier kleine Minigames. Auch bei diesen geht es nach wie vor um das Massieren von Asuka. Bearbeitet ihren Körper mit den Händen, einer Massagerolle oder dem …. „Massagestab“. Dieser hat selbstverständlich nur rein zufällig die Form eines Vibrators.

Optisch kann man über Senran Kagura Reflexions nicht viel berichten. Bis auf das Charaktermodel von Asuka gibt es in dem Spiel nichts zu sehen. Serientypisch wird sie in Cel-Shadding Optik dargestellt. Ihr Körper ist sehr gut animiert und weißt keine unschönen Texturen oder kantige Körperstellen auf. Würde uns auch wundern, da sämtliche Ressourcen nur in ihre Erscheinung gehen. Beim Soundtracks gibt es so gut wie nichts zu sagen. Asuka ist gut synchronisiert und im Hintergrund dudelt poppige J-Pop Musik, die ihr nach drei Sekunden wieder vergessen habt.

  • Plattform: Nintendo Switch
  • Publisher: Marvelous
  • Entwickler: Tamsoft
  • Genre: Rythmus Spiel
  • Release: 13. September 2018
  • USK-Freigabe: 18
SENRAN KAGURA Reflexions ist die nächste Möglichkeit der Reihe an virtuellen Schulmädchen rumzufummeln und sie mit Wasser zu bespritzen. Wenn das Spiel diese Features nicht so schamlos feiern würde, könnte man sich darüber noch aufregen. Auf Tuchfühlung  SENRAN KAGURA Reflexions ist ein „virtuelles Massagespiel“. So kann man es wohl am akkuratesten beschreiben. Nach all den Kämpfen in Senran Kagura Burst und den Wassergefechten in Peach Beach Splash hat sich Asuka eine Erholung redlich verdient. Dies bedeutet im Grunde für euch, dass ihr die junge Schülerin massieren müsst. Willkommen im Spiel! Mit den Buttons und beiden Analogstick walzt ihr Asuka so…

Senran Kagura Reflexions ist nicht umsonst ein Downloadtitel. Ein absolut absurdes und albernes Spieleprinzip, das einmal mehr nur eine schlechte Entschuldigung der Entwickler ist, mit dicken Brüsten herumzuspielen. Wer eine Entschuldigung braucht Brüste auf der Nintendo Switch zu haben (bis es einen Internet Browser gibt) kann sich das Spiel mal näher ansehen. Serien-Fans greifen sowieso zu, alle anderen sollten einfach mal im Netz oder im realen Leben Brüste ansehen (wenn es ihnen erlaubt ist!)

User Rating: 3.1 ( 1 votes)

Links Adventure

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Links Adventure

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.