Menu

DuckTales

Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre waren Capcom und Disney eine unzertrennliche Einheit. Hits wie Chip n Chap oder Aladdin waren damals wahre Jump n Run Perlen und da macht auch das Spiel DuckTales um Dagobert Duck,seine Neffen Tick, Trick und Track sowie dem Bruchpiloten Quack keine Ausnahme.

DuckTales

DuckTales

Die Serie Duck Tales, welche in Deutschland erstmals im Disney-Club ausgestrahlt wurde, hat bis heute eine große Fangemeinde. Dies veranlasste Disney sogar zu einem Kinofilm („Ducktales – Jäger der verlorenen Lampe“) und einem Reboot.

Nach dem Erfolg ihrer anderen Disney Lizenz-Versoftungen  lag nichts näher als ein entsprechendes Jump ’n‘ Run zu produzieren. Und genau nach diesem Prinzip arbeitete Capcom bei DuckTales.

Die Story ist simpel und Serien getreu. Dagobert bekommt Wind von fünf verschiedenen Schätzen, welche über die ganze Welt verstreut sind und nur darauf warten gefunden zu werden.
Begleitet wird er auf seinem Abenteuer von Donald Ducks Neffen Tick, Trick und Track sowie von Tante Fridas Nichte Nicky und dem Bruchpiloten Quak. Jedoch werden die Abenteuer alles andere als einfach, denn Fieslinge wie Gundel Gaukelei oder die Panzerknacker haben mindestens das gleiche Interesse an den seltenen Fundstücken wie Onkel Dagobert.

Beim Starten des Spiels habt ihr die Auswahl zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Auf „Einfach“ solltet ihr das Spiel in wenigen Stunden hinter euch gebracht haben, während ihr auf „Schwer“ an einigen Stellen durchaus verzweifeln könntet.


Ist ein passender Schwierigkeitsgrad gewählt geht es an Onkel Dagoberts Supercomputer und eine der fünf Stages wird ausgewählt.

Das Gameplay in DuckTales folgt im Grunde der bekannten Jump n Run Formel. Logischerweise sprechen wir hier vom rennen und springen, Gegner besiegen und das Level beenden. Jedoch hat es euch Capcom dann doch nicht so leicht gemacht, denn gilt es in DuckTales mehrere Aufgaben und Rätsel zu lösen. Beispielsweise verlangt eine Statue im Amazonas 3 Millionen Diamanten von euch,  im Gegenzug gewährt sie ihm aber Zugang zu einem Tempel, in welchem ihr einen der fünf Schätze findet. In einem anderen Fall sucht der Spieler nach einem  grünen Schlüssel, welcher ihm Zugang zu einem UFO gewährt.

Dagobert kann maximal zwei Items auf einmal mit sich tragen, welche es an mehreren Stellen in den Stages aufzusammeln gilt. Um sich gegen Gegner zu verteidigen oder als Pogostick-Ersatz, benutzt der weltbekannte Millionär einfach seinen treuen Spazierstock.

Neben dem grünen Amazonas werdet ihr im Laufe des Spieles noch in Transilvanien oder einer afrikanischen Mine nach Schätzen suchen. Auch diese sind voll mit verrückten aber sehr detailreichen Gegnern, die euch daran hindern werden dass das ganze ein Spaziergang wird.

Damit im Spiel noch die gewisse Herausforderung besteht, werden euch am Ende jedes Levels Bossgegner begrüßen. Diese haben zwar alle die gleiche Taktik, jedoch freut man sich bekannte Gesichter aus der TV Serie zu treffen.


Soundtechnisch erwartet euch in Ducktales wohl einer der besten Videospiel 8 Bit Soundtracks der Ära. Besonderen Kultstatus genießt dabei das Moon Theme das jeder gestandene Gamer von heute mal gehört haben sollte.

Aber wenn wundert es, wenn ein Spiel aus der Schmiede Capcom stammt, die auch unter anderem für den bis heute noch legendären Soundtrack von Mega Man verantwortlich ist. Der Mann hinter den Soundtracks ist im übrigen Yoshihiro Sakaguchi.

  • Plattform: Nintendo Entertainment System
  • Publisher: Capcom
  • Entwickler: Capcom
  • Genre: Jump n Run
  • Release: September 1989
  • USK-Freigabe: –
Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre waren Capcom und Disney eine unzertrennliche Einheit. Hits wie Chip n Chap oder Aladdin waren damals wahre Jump n Run Perlen und da macht auch das Spiel DuckTales um Dagobert Duck,seine Neffen Tick, Trick und Track sowie dem Bruchpiloten Quack keine Ausnahme. Die Serie Duck Tales, welche in Deutschland erstmals im Disney-Club ausgestrahlt wurde, hat bis heute eine große Fangemeinde. Dies veranlasste Disney sogar zu einem Kinofilm ("Ducktales - Jäger der verlorenen Lampe") und einem Reboot. Nach dem Erfolg ihrer anderen Disney Lizenz-Versoftungen  lag nichts näher als ein entsprechendes Jump 'n' Run zu…

Solltet ihr beim wöchentlichen Flohmarkt über diesen Titel stolpern dann lasst euch nicht beirren und nehmt den Titel mit. In den 80er und 90er Jahren gab es verschiedenste Formeln die Wunderbar funktioniert haben. Eine davon war Capcom + Disney = Wunderbares Spiel. Seid ihr also auf ein gutes altes Jump n Run mit Charme aus dann greift umbedingt zu. Besitzt ihr kein NES sondern nur einen Gameboy habt ihr Glück denn der Titel erschien auch für den alten Handheldklotz. Schon gewusst? Das Spiel besitzt ein alternatives Ende wenn ihr $10,000,000 sowie die zwei geheimen Schätze gefunden habt. 1993 erschien ein zweiter Teil der jedoch weit hinter den Erwartungen der Fans lag und somit auch ziemlich schnell unterging.

User Rating: Be the first one !

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

One comment

1 Pings/Trackbacks for "DuckTales"
  1. Rad Rodgers sagt:

    […] hält sich dabei nicht zurück. Er wünscht sich einen Gehstock, mit dem er herumhüpfen kann (DuckTales) und ermahnt den Spieler, dass ihr Gegner nicht durch einen Sprung auf den Kopf besiegen könnt […]

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.