Menu

Comic Con Stuttgart 2018

Vom 30.06. bis 01.07.2018 öffnete die Messe Stuttgart ihre Tore für die Comic Con Germany. Wir waren zum zweiten Mal live vor Ort und erlebten dort von zahlreichen Deadpools, über detailreiche Star Wars Kulissen bis hin zu charmanten Game of Thrones Schauspielern, wirklich eine Menge. Doch beginnen wir mit der Location.

Ich habe das Gefühl die Comic Con Stuttgart möchte sich jedes Jahr noch mehr Mühe geben, um ihren Gästen einen angenehmen Besuch zu bereiten und es gelingt ihnen. Im ersten Jahr beschränkte sich die CC auf eine Halle, was natürlich auch die Möglichkeiten einschränkte, dies wurde im zweiten Jahr geändert und die Messe auf zwei Hallen verteilt. Was schon viel besser war, aber dennoch waren die Gänge sehr eng und man hatte bei der Vielzahl an Besuchern zeitweise ein beklemmendes Gefühl. Jetzt im dritten Jahr haben sie gefühlt alles richtig gemacht. Die Gänge waren breiter, so kam es mir zumindest vor und das typische Gedränge blieb aus. Trotzdem hat die Comic Con nicht an Sehenswertem verloren und so war es dieses Jahr eine durchweg angenehme Messe. Es ist schön zu sehen, dass die Messe Stuttgart als Veranstalter sich stetig Mühe gibt, die Comic Con noch besser zu machen.

Comic Con Stuttgart 2018

Comic Con Stuttgart 2018

Wir starteten in Halle 3, in Mitten der Verkaufsstände. Hier gab es eine ganze Menge! Merchandise jeglicher Art, Kuscheltiere, Lego Bausätze, Cosplay-Waffen, Japanische Lebensmittel, Figuren, altes Spielzeug, Games, Filme, Amerikanische Süßigkeiten und natürlich die beliebten Funko Pops.

Bevor wir aber bereits in den ersten fünf Minuten der Con arm wurden, zogen wir erstmal weiter Richtung Comic Zone. Hier kamen Comic-Liebhaber wirklich auf ihre Kosten. So gab es die Möglichkeit, zahlreichen Zeichnern und Illustratoren bei ihrer Arbeit auf die Finger zu schauen und sich sogar persönliche Exemplare anfertigen und signieren lassen.

Besonderes Highlight waren hier die Panels. Ja, es braucht nicht immer die großen Hollywood Stars auf der Bühne, manchmal reicht auch die National-Prominenz wie z.B. Dodokay, der mit seiner schwäbischen Version von Deadpool zahlreich Fans anlockte und begeisterte.

Weiter ging es für uns dann in Halle 1 und der erste Blickfang war die Star Wars Erlebniswelt. Die aber dieses Jahr ein bisschen magerer ausfiel. Konnte man sich letztes Jahr noch zwischen die Cantina Band setzen und Fotos machen, hatte man jetzt die Mögichkeit, in gewissem Abstand, vor einem riesigen T-Fighter zu posieren. Obwohl man auch sagen muss, dass die Star Wars Cosplayer von German Garrison und Co. sich wieder viel Mühe gaben und den Fans die bestmöglichen Kostüme zu bieten. Nachdem wir uns am Imperator vorbei gekämpft hatten, kamen wir zum Herzstück der Comic Con, zumindest für viele der Besucher, die Autogramm- & Photo-Area.

Wie schon im Vorjahr gaben sich viele weltbekannte Schauspieler auf der Convention die Ehre und standen für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Darunter nicht nur Gil Gerard (Sci-Fi Legende Buck Rodgers), Scrubs-Blödel Robert Maschio sondern auch der überaus charmante Nicolaj Coster-Waldau (Game of Thrones´ Jamie Lanister), bei dem sich den ganzen Tag über eine lange Schlange bildete. Da sich der Schauspieler aber auch für seine Fans Zeit nahm, verließen alle mit einem glücklichen Grinsen seinen Tisch. Ansonsten waren die Schlangen an den Autogrammständen sehr überschaubar und so war es durchaus möglich, sich noch spontan ein Autogramm seines Lieblings abzuholen.

Neben all den Verkaufsständen, den Stars und Kulissen gab es eine Sache die Conventions so spannend macht und zwar die COSPLAYS. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie viel Mühe sich Cosplayer für ihre Kostüme machen und auch in Stuttgart gab es so viele unglaubliche Verkleidungen. Jedes Jahr aufs neue gab es zahlreiche Harley Quinns, welche sich dieses Jahr aber mit den Deadpools den Rang um die häufigsten Cosplays teilten. Aber wie immer lohnt es sich auf der Comic Con einmal innezuhalten und sich die Cosplays der Gäste anschauen, schließlich stecken diese sehr viel Arbeit in ihr Kostüm und das kann ruhig gewürdigt werden.

Mir persönlich macht die Comic Con Stuttgart jedes Jahr aufs neue Spaß und sie machen als Vorreiter der deutschen Comic Cons vieles richtig. Jedoch muss man auch sagen, was das Starangebot angeht, stinkt die CC Stuttgart langsam gegen die anderen ab. Um weiter mithalten zu können, sollten sie sich die nächsten Jahre schon auch den ein oder anderen aktuellen Kracher holen, z.B. aus Serien wie Stranger Things, Walking Dead oder Supernatural. Ich denke, das würde noch mehr Fans anziehen und so der Messe Stuttgart die Möglichkeit geben mit Berlin und Dortmund mitzuhalten.

– Dieser Artikel stammt von Christina Menichini –

Links Adventure

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Links Adventure

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.