Menu

Dead Rising Endgame

Mit Dead Rising Endgame geht die zweite Verfilmung von Capcoms Zombie-Reihe Dead Rising in die nächste Runde.

Endgame nimmt die Handlung des ersten Teils Watchtower direkt auf und zeigt, was mit Journalist Chase Carter nach seiner knappen aber erfolgreichen Flucht aus East Mission Bay passiert ist.

Dieser ist inzwischen einer Verschwörung des Militärs, angeführt von General Lyons, auf der Spur, wofür er nun wieder in die Zombie verseuchte Gegend muss, um zu beweisen, was sich hinter der Sperrzone abspielt. Begleitet wird er dabei von seiner Freundin Sandy und Hancock, einem Insider der Regierung.

Dead Rising Endgame

Dead Rising Endgame

Soviel zur Story des Films. Was sagt der Gesamteindruck? Gar nicht mal so übel, um ehrlich zu sein. Dank Uwe Boll haben die Videospielverfilmungen ein unterstes Niveau erreicht, dass man schon enorm viel falsch machen muss, um als wirklich schlecht zu gelten. Allerdings ist „Dead Rising Endgame“ auch unabhängig von Bollschen Machwerken ein ordentlicher Film geworden.

Allerdings könnte man den Namen des Films auch durch allerlei Zombie Betitelungen austauschen und keiner würde es merken. Nichts an „Endgame“ lässt Fans wirklich erkennen, dass es sich hierbei um einen Film handelt, der auf Capcoms Lizenz basiert. Die selbstgebastelten Waffen und der kurze Auftritt von „Dead Rising 3“ sind zwar nett, allerdings auch nicht mehr.

Die Splattereffekte sind gut, einige Make Up Effekte auch, andere hingegen grausig schlecht. Simples weißes Make Up – Puder macht einen Menschen nicht zum Zombie und noch gar nicht gruselig. Die Charaktere sind allesamt austauschbar, aber das haben selbst manche Protagonisten aus Romero-Filmen an sich.

Die deutsche Synchronisation ist ordentlich gelungen und dem Zuschauer bleiben zwar keine dummen Sprüche, dafür aber „Porno Dialoge“ erspart. Das Bild und die Abmischung sind auf hohem Niveau und somit kritikfrei.


Alles in allem erhaltet ihr mit „Dead Rising Endgame“ eine ordentlich ausgeführte Videospielverfilmung und einen ganz netten Zombie-Film, der auf DVD und Bluray erschienen ist.

  • Medium: DVD, Bluray
  • Publisher: Polyband
  • Regisseur: Pat Williams
  • Genre: Splatter
  • Release: 25. November 2016
  • FSK-Freigabe: 18

 

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.