Menu

Shimoneta

Willkommen in der Welt von Shimoneta A World where the concept of dirty jokes doesn’t exist. Ein langer Name für einen Anime mit einem simplen Konzept.

Die japanische Regierung hat ein Gesetz erlassen, das jegliche sittenwidrige Handlungen, Medien und selbst Gedanken verbietet. Sex wird als förmlicher und biologischer Akt der Fortpflanzung gesehen und so sehr verpönt, dass die meisten Jugendlichen keinerlei Kenntnisse darüber haben.

Shimoneta

Shimoneta

Um die Gedanken und Empfindungen der Menschen zu überwachen, hat die Regierung außerdem Arm- und Halsbänder ausgegeben, deren Tragen absolute Pflicht ist. Hiermit kann sie nämlich jeden einzelnen Bürger überwachen und beim kleinsten Gedanken an Sex sofort disziplinieren.

Schämt euch nicht für SEX!

Wie in jeder totalitären Gesellschaft, gibt es auch in „Shimoneta“ Freiheitskämpfe oder in den Augen der Politiker – Terroristen, die gegen die Regierung kämpft.

In diesem Fall handelt es sich um die Organisation SOX – angeführt von Schülerin Ayame, die lediglich mit einem Bettlaken bekleidet und einem Mädchenslip auf dem Kopf durch die Straßen rennt und Nacktbilder von Frauen verteilt.

Eines Tages trifft sie auf ihren unauffälligen Mitschüler Tanukichi, der unfreiwillig zu ihrem Gehilfen wird und von nun an, an ihrem Feldzug die Erotik in die prüde Welt zu schreien. Dabei hält sie keinen Blatt vor den Mund und synchronisiert auf einer Schülerversammlung zwei Fliegen beim Sex auf ordinärste und sinnlichste Art. Dabei kommt es unter den Schülern zu einer Massenohnmacht.


Was soll man über solch ein Konzept noch schreiben? „Shimoneta A World where the concept of dirty jokes doesn’t exist” ist zum Schreien komisch und gleichzeitig schamlos bis zum Ende. Entweder produziert das japanische Völkchen prüde oder absolut perverse Vorstellungen zum Thema Erotik und Sex.

„Shimoneta“ greift die Tabus des Landes gekonnt auf und veralbert eigene Reglements überspitzt und doch
mit einem Fünkchen Wahrheit. Wie kann es sein, dass man in diesem Land Geschlechtsteile in jeglichen pornografischen Medien verpixeln muss, aber getragene Unterwäsche von Schulmädchen kaufen kann?

Die tollen Zeichnungen und sauberen Animationen der Figuren verleihen der Serie den Witz und die Anrüchigkeit, die sie ausstrahlen will. Den Sound gibt es leider nur in einer 2.0 Stero-Abmischung in japanischer und deutscher Sprache.

Die Synchronsprecher leisten in beiden Fällen gute Arbeit. Der Over the top-Humor kommt aber hauptsächlich im Japanischen richtig gut rüber. Immerhin wird euch ein sauberes 1920 x 1080 HD Bild präsentiert.

  • Medium: DVD, Bluray
  • Publisher: KAZE
  • Studio: J.C.Staff
  • Genre: Comedy
  • Release: 29. Juli 2016
  • FSK-Freigabe: 16

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.