Menu

Professor Layton… und seine lustigen Fälle!

Seit dem ersten Spiel „Das geheimnisvolle Dorf“ 2007 auf Nintendos DS erfreut uns Level5 mit den kniffligen Abenteuern des cleveren Rätsel-Lösers Professor Layton. Der englische Gentleman hatte schon so einige Kopfnüsse zu knacken und Gefahren zu überstehen. Auf Nintendos 3DS gab es inzwischen ein Crossover mit Capcoms Staranwalt Phoenix Wright und mit Professor Layton und die ewige Diva hat er es sogar in einen Film geschafft. Doch heute sehen wir uns einmal seine gezeichneten Abenteuer an. Tokyopop brachte Mangaka Naoki Sakuras „Professor Layton … und seine lustigen Fälle!“ nach Deutschland und gibt Fans der Reihe endlich neues Material zum Lachen und Rätseln.

Mangaka Naoki Sakura geht mit Professor Layton … und seine lustigen Fälle!“ andere Wege, als das Spiel und sogar der Anime. Während man es in den anderen Medien zwar „kinderfreundlich“, aber dennoch ernst präsentierte, bestehen die Manga aus reinen Slapstickeinlagen. Die Kurzgeschichten erstrecken sich meist über 4 – 10 Seiten und erzählen eine kurze Geschichte aus dem Leben von Professor Layton und dessen Assistenten Luke.

Dabei wird Layton nie müde immer wieder zu erwähnen, dass er doch ein englischer Gentleman ist.
Natürlich treffen sie auch auf andere Charaktere der Reihe wie Flora oder Don Pao.

Um der Spieleserie gerecht zu werden, findet ihr immer wieder ein paar kleinere Rätseleinlagen in den Manga, die auf der Folgeseite dann aufgelöst werden.

Der Zeichenstil hält sich stark an die Artworks aus den Professor Layton Spielen, driftet aber in typische Mangakarikaturen ab, wenn den Figuren etwas unangenehm ist, sie weinen oder erschrocken sind.

Alles in allem kann man Fans den Manga empfehlen. Die Geschichten sind unterhaltsam und der Humor bringt euch immer wieder zum Lachen. Wer allerdings einen „ernsteren“ Ton wie in den Spielen oder im Anime erwartet oder Geschichten, die sich an beiden orientieren, wird leider schwer enttäuscht. In „Professor Layton … und seine lustigen Fälle!“ geht es um kurze und spaßige Unterhaltung.

Die Reihe wurde in vier Softcoverbänden durch Tokyopop vertrieben und abgeschlossen. Ein Band kostet 6.50 €.

  • Author: Naoki Sakura
  • Verlag: TokyoPop
  • Release: 15. Juli 2013

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.