Menu

Slalom

Aus all den erfolgreichen, kreativen und spielspaßträchtigen Titeln von Rare Ware … wieso testen wir ausgerechnet „Slalom“? Nun die Frage ist neben Namen wie Donkey Kong 64, Blast Corps, Jet Force Gemini und Co durchaus berechtigt. Sie ist jedoch ebenso einfach zu beantworten.

Im Jahre 1986 als Rare noch unter dem Namen Ultimate Play The Game bekannt war, sahen sie keine große Zukunft in den Plattformen (ZX Spectrum) für die sie entwickelten. Das Nintendo Entertainment System launchte gerade in Japan und die beiden Stamper Brüder sahen darin großes Potential. Sie besorgten sich ein offizielles Entwicklerkit von Nintendo und knackten jeden Code alles NES Spiele die sie in die Finger bekommen konnten um die Plattform besser zu verstehen.

Damit entwickelten sie das Wintersportspiel „Slalom“ (nicht nur Rares erstes NES Spiel sondern auch ihr erstes Konsolenspiel) flogen nach Japan und zeigten den Mitgliedern des Nintendo Vorstandes verschiedene Spielbeispiele. Beeindruckt von ihrem Können lizensierte Nintendo Rare Ware als offiziellen Entwickler für das NES und gab ihnen eine uneingeschränkte Möglichkeit Spiele pro Jahr zu entwickeln. Dies ist besonders ungewöhnlich und bemerkenswert da Nintendo, um eine gewisse Qualitätssicherung zu wahren, Firmen nur eine bestimmte Anzahl an Spielen pro Jahr entwickeln bzw. für Ihre Konsole erscheinen ließ.

Durch diesen mutigen Schachzug der Stamper Brüder entwickelte sich ein starkes Band zwischen Rare und Nintendo. Dies führte später dazu, das Nintendo 49 % der Anteile an Rare aufkaufte. Und der Rest ist (leider) Geschichte.

Nachdem wir uns der Bedeutung des Spiels gewidmet haben, können wir uns nun auf Slalom selbst konzentrieren.

Ab auf die Piste

Slalom ist ein Singleplayer Spiel in dem ihr einen schneebedeckten Berg so schnell wie möglich herunterfahren müsst und dabei Hindernissen ausweicht. Die Hindernisse die sich euch in den Weg stellen sind Bäume, Schneemänner, andere Skifahrer und Schlittenfahrer. Ziel des Spiels ist es durch die auf der Strecke aufgestellten Flaggen zu fahren.

Verfehlt ihr die Flaggen verliert ihr an Geschwindigkeit was wiederum zu Zeitverlust und schlechten Platzierungen führt. Um das ganze noch etwas aufzulockern befinden sich auf der Strecke kleine Schneerampen mit denen man in die Luft springen kann.

In der Luft könnt ihr verschiedene Tricks ausführen um Bonuspunkte zu sammeln. Am Ende jeder Runde werden eure Punkte anhand der erzielten Zeit errechnet und in einem Highscore gespeichert. Allerdings werden die Punkte gelöscht sobald das System ausgeschaltet wurde. Es gibt insgesamt 24 verschiedene Strecken und drei verschiedene Berge die gleichzeitig die Schwierigkeitsgrade darstellen. Snowy Hill, Stepp Peak und Mount Nasty.

Grafik & Sound

Aufgrund der Perspektive ist Slalom ein grafisch interessantes NES Spiel. Wie später auch in Shake Rattle n Roll spielt Rare mit der Perspektive des Spiels um einen gewissen 3D Effekt vorzutäuschen. Die Animationen waren bereits damals recht liebevoll gestaltet. Man muss einfach grinsen wenn man stehst auf den Hintern des Skiefahrers starrt oder wenn dieser vollkommen ausflippt wenn man die Runde beendet hat

Der Soundtrack ist ebenfalls für Fans sehr interessant. Altmeister David Wise hatte hier seine ersten Erfahrungen mit dem NES und auch wenn es laut eigenen Angaben nicht einfach war für die Konsole zu entwickeln ist der Soundtrack doch mit Ohrwurmpotential versehen. Fazit: Slalom ist ein nettes kleines Spiel für Zwischendurch. Wie schon andere leicht verdauliche NES Spiele aus der Black Box Reihe besitzt das Spiel kein großes Vermächtnis sondern ist ein kleines Mosaik Steinchen in der Geschichte des NES. Für Rare Ware Fan ist es jedoch etwas viel wichtigeres. Der Beginn einer großen Freundschaft und Geschäftsbeziehung zwischen Nintendo und dem englischen Entwickler.

  • Publisher: Nintendo
  • Entwickler: Rare Ware
  • Plattform: Nintendo Entertainment System, Arcade
  • Genre: Sport, Arcade
  • Release: 15. Oktober 1987
  • USK-Freigabe: –

 

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

Aus all den erfolgreichen, kreativen und spielspaßträchtigen Titeln von Rare Ware … wieso testen wir ausgerechnet „Slalom“? Nun die Frage ist neben Namen wie Donkey Kong 64, Blast Corps, Jet Force Gemini und Co durchaus berechtigt. Sie ist jedoch ebenso einfach zu beantworten. Im Jahre 1986 als Rare noch unter dem Namen Ultimate Play The Game bekannt war, sahen sie keine große Zukunft in den Plattformen (ZX Spectrum) für die sie entwickelten. Das Nintendo Entertainment System launchte gerade in Japan und die beiden Stamper Brüder sahen darin großes Potential. Sie besorgten sich ein offizielles Entwicklerkit von Nintendo und knackten jeden…

Slalom ist ein nettes kleines Spiel für Zwischendurch. Wie schon andere leicht verdauliche NES Spiele aus der Black Box-Reihe besitzt das Spiel kein großes Vermächtnis, sondern ist ein kleines Mosaiksteinchen in der Geschichte des NES. Für Rare Ware-Fans ist es jedoch etwas viel Wichtigeres. Der Beginn einer großen Freundschaft und Geschäftsbeziehung zwischen Nintendo und dem englischen Entwickler.

User Rating: 4.05 ( 1 votes)

Links Adventure

Daniel hat im jungen Alter von 3 Jahren ein NES geschenkt bekommen. Dies war der Beginn seiner langen Zockerkarriere und Sammelleidenschaft. Wenn er nicht gerade vor der Konsole oder dem Handeheld sitzt, findet Ihr Ihn in der Stadtbibliothek Stuttgart in der er Vorträge zum Thema Videospiele hält oder andere Veranstaltungen abhält. Seine Lieblingsserien sind Metroid, Super Mario, The Legend of Zelda, die Tales of Reihe, Halo, Smash Bros. und vieles mehr.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.