Menu

The Legend of Zelda Box Set

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Groß war die Freude, als Prima Games im Juni 2013 das „The Legend of Zelda Box Set“ angekündigt hat. Eine Sammlung von insgesamt sechs „The Legend of Zelda“ Spieleberatern in einer schmucken Kartontruhe. Nun ist fast ein halbes Jahr vergangen und die Box ist für einen Preis von ca. 130,00 € (je nach Wechselkurs und Versandhaus) zu haben. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Box zu erwerben und etwas genauer anzusehen. Noch während des Auspackens werden wir das erste Mal überrascht. Die Box ist insgesamt drei Mal verpackt.

Der erste Karton stammt logischerweise vom hiesigen Versandhaus. Prima Games wollte allerdings auf Nummer sicher gehen und verpackte die Truhe nochmals in einem stabilen Karton. Damit die Truhe im zweiten Karton jedoch nicht hin und her rutscht, wurde diese zwischen zwei dicke Styroporstücke geklemmt. So übersteht eure Bestellung auch die ruppigste Reise. Nachdem auch noch die Plastikfolie abgezogen wurde, können wir uns endlich um den interessanten Teil kümmern.


Beim Öffnen der Zelda-inspirierten Schatztruhe fällt auf, dass der Deckel magnetisch ist, um besser geschlossen zu werden. An der Unterseite des Deckels ist ein goldenes Zelda-Lesezeichen aus Blech befestigt. Dieses ist poliert und beidseitig graviert. Auf der einen Seite befindet sich der „The Legend of Zelda“ Schriftzug und auf der anderen ist die königliche Insignie (Triforce & Adler) abgebildet.

Auf den Lösungsbüchern liegt ein weißer Umschlag mit dem Echtheitszertifikat und einer Nachricht (inkl. Autogramm – leider nur aufgedruckt) von Serien-Director Eiji Aonuma. Die Nachricht lautet:

“It has been 25 years since The Legend of Zelda was introduced to the world, and it is still going strong. This was made possible by the fans who love the series. In the next installment, it is my desire to create a unique experience that is beyond your expectations. We are privileged to have your unwavering support.”


Bei diesen Zeilen darf man sich also schon sehr auf das kommende Zelda Abenteuer auf der Nintendo Wii U freuen. Des Weiteren findet ihr auf dem Zertifikat die Nummer eurer Box. Die Boxen sind nämlich auf insgesamt 50.000 Stück limitiert. Nachdem wir die Extras durchleuchtet haben, kommen wir nun zum eigentlichen Inhalt.

Die sechs Hardcoverbände lassen sich dank einer Stoffschlaufe in der Box einfach herausziehen. Alle Bücher verfügen über Goldseiten und haben die Insignie der hylianischen Königsfamilie auf dem Cover (ebenfalls in Gold). Jedoch unterscheiden sie sich anhand der individuellen Umrandung auf dem Cover sowie der Buchfarbe. Alle Ausgaben sind sauber gebunden und hochwertig verarbeitet.

In dieser Sammlung erhaltet ihr die Lösungsbücher zu folgenden „The Legend of Zelda“ Titeln. „Twilight Princess“, „Phantom Hourglass“, „Spirit Tracks“, „Ocarina of Time 3D“, „Skyward Sword“ und „The Wind Waker HD“.

In ihnen findet ihr neben dem Lösungsweg zur Mainstory auch Backgroundmaterial, Artworks, ausführliche Karten, Herzcontainerchecklisten, Sidequestlösungen und Gegner/Charakterbeschreibungen.

Das Buch zu „Ocarina of Time 3D“ ist und bleibt (als Hardcover in Golddruck) exklusiv in dieser Box enthalten. Es wird im Vergleich zu den anderen Titeln nicht separat im Handel erhältlich sein.

Fans die sich bereits vor Erscheinen dieser Collection eines der Lösungsbücher gekauft hat wird einige Veränderungen feststellen. Zum einen wurde der Lösungsweg in „Skyward Sword“ enorm erweitert. Über 100 Seiten mehr Informationen wurden hineingepackt und machen das „damals“ doch dünne Buch zu einem ausgezeichneten Nachschlagewerk. Ebenfalls verändert wurde die Papierqualität. Die Seiten sind nun dicker als in den Vorgängern. Nicht wirklich ausschlaggebend, aber wert erwähnt zu werden.

Leider gibt es aber auch zwei negative Dinge zu berichten. Die Box erschien nahezu zeitgleich mit dem Lösungsbuch zu „A Link between Worlds“. Dieses kam ebenfalls im Hardcover/Goldruck auf den Markt und war nicht in der Box enthalten. Natürlich kann man sich dieses dazu kaufen, leider hat Prima Games allerdings hier keine Weitsicht bewiesen und zumindest einen leeren Platz in der Truhe dafür reserviert.

Erstaunlich und ärgerlich zugleich ist die Tatsache, dass die Extras, die beim Einzelkauf der Bücher enthalten waren, nicht vorhanden sind. „Twilight Princess“ und „Skyward Sword“ lagen schmucke Karten aus Stoff bei, während bei „Phantom Hourglass“ ein Lederlesezeichen beigelegt wurde. Wer diese will, sollte sich die inzwischen „teuren“ Einzelbände nachkaufen. Eine nicht nachvollziehbare Entscheidung seitens Prima Games.

  • Author: Diverse
  • Verlag: Prima Games
  • Release: 26. November 2013
                    Groß war die Freude, als Prima Games im Juni 2013 das „The Legend of Zelda Box Set“ angekündigt hat. Eine Sammlung von insgesamt sechs „The Legend of Zelda“ Spieleberatern in einer schmucken Kartontruhe. Nun ist fast ein halbes Jahr vergangen und die Box ist für einen Preis von ca. 130,00 € (je nach Wechselkurs und Versandhaus) zu haben. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Box zu erwerben und etwas genauer anzusehen. Noch während des Auspackens werden wir das erste Mal überrascht. Die Box ist insgesamt drei Mal…

Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass ihr mit dem „The Legend of Zelda Box Set“ definitiv keinen Fehlkauf begeht. Ihr erhaltet edle Nachschlagewerke, die man sonst nie in dieser Form bekommt. Die Bände sind einzeln inzwischen so gut wie vergriffen und sehr teuer geworden. Die Box ist auch der einzige Weg um an das Hardcover von „Ocarina of Time 3D“ zu kommen. Fans werden dabei sicherlich nicht zwei Mal überlegen müssen. Warum die Extras allerdings fehlen, kann uns wohl nur Prima Games erklären. Der einzige wirkliche Makel an einer sonst perfekten Box.

User Rating: Be the first one !

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.