Menu

Mega Man X2

Gerade einmal 6 Monate sind vergangen als Mega Man X Sigma besiegt hatte und schon fängt der Kampf wieder von vorne an. Angeführt werden die 8 neuen Mavericks von einer Gruppe, die sich „X-Hunters“ getauft hat. Außerdem haben sie die Überreste von Zero zusammengetragen, der in Teil 1 zerstört wurde. Ihr Ziel ist es Zero zu reaktivieren, um ihn gegen die Menschen kämpfen zu lassen. Gründe genug also, dass X erneut ins Feld zieht.

Damit herzlich Willkommen zu Mega Man X2, dass im November 2013 für die Wii U Virtual Console erschienen ist. Damit sind verbunden sind natürlich alle Vorzüge, die man erwarten kann. Dazu gehören Off-TV Play und die Original 60 Hz Version. Apropos Original. Wollt ihr euch das Modul für das SNES besorgen, dann müsst ihr richtig Asche dafür bezahlen. Mit Verpackung seid ihr locker über 100 Euro los, wenn ihr das Spiel über EBay kaufen wollt. Also sind die 7,99 Euro für die Wii U Version vergleichsweise günstig.

Alles beim Alten

Natürlich wurde am erfolgreichen Formular des ersten X-Teils nahezu nichts geändert, warum sollte man auch? Bis auf den Spin Dash stehen X keine weiteren Upgrades oder Waffen zu Beginn zur Verfügung. Also muss er nach und nach in den 8 Stages nicht nur die Mavericks besiegen, sondern auch seine Fähigkeiten verbessern. Denn nur wer fleißig Herzcontainer, Energietanks oder die Upgrades von Dr. Light sammelt, wird im Spiel merklich vorankommen. X2 würde ich gegenüber Teil 1 eine Stufe härter einstufen. Hier und da gibt es nämlich ein paar richtig fiese Stellen. Auch das Sammeln der verschiedenen Items ist komplizierter. Sei es nun, dass sie besser versteckt, oder nur durch Kombination eurer Fähigkeiten mit den verschiedenen Waffen zu erreichen sind.

Die 8 Stages besitzen alle wieder ihr eigenes Theme. In der Welt von Flame Stag bekommt ihr es mit einem aktiven Vulkan zu tun, bei Morph Moth seid ihr auf einem Schrottplatz unterwegs oder ihr erkundet die Kristallhöhle von Crystal Snail. Neben den Einsatz von Kampfwalkern, die bereits in Teil 1 zum Einsatz kamen, kann sich X mit dem Hoverbike auf ein neues Fahrzeug freuen. Leider fährt man damit nur in der Stage von Overdrive Ostrich rum. Ebenfalls neu sind besondere Zwischenkämpfe in den Leveln. Die drei X-Hunter werden zwar in den finalen 3 Stages vermöbelt, trotzdem treten sie bereits vorher in den ersten 8 Welten auf. Dabei bleibt es euch überlassen, ob ihr sie dort angeht oder nicht. Sie spielen aber für den Abspann eine Rolle.

Wie in allen Mega Man Teilen üblich, verlangen die Endbosse eine bestimmte Strategie. Angriffe und Bewegungen sollte man sich einprägen und diese dann mit seinen eigenen Aktionen kontern und die bestmögliche Waffe einsetzen.

Die Grafik entspricht zwar der von Teil 1, trotzdem schlummert auf der Platine des Moduls der „Cx4 Graphic Chip“. Dieser dient für ein paar 3D Spielereien und Transparenzeffekte, aber wirklich auffallend sind sie durch ihre seltenen Einsatz nicht. Eher fällt auf, dass hier und da Slowdowns auftreten.

Auch wenn die Beurteilung der Musik eine rein subjektive Angelegenheit ist, muss ich sagen, dass Teil 2 bei weitem nicht so einen einprägsamen Soundtrack bietet, als Teil 1. Gelungene Stücke sind aber dennoch vorhanden.

  • Plattformen
SNES, Wii, Wii U (Preis: 7,99 Euro)
  • Publisher
Capcom
  • Entwickler
Capcom
  • Genre
Action/Jump and Run
  • Release
1995
  • USK-Freigabe
6
Gerade einmal 6 Monate sind vergangen als Mega Man X Sigma besiegt hatte und schon fängt der Kampf wieder von vorne an. Angeführt werden die 8 neuen Mavericks von einer Gruppe, die sich „X-Hunters“ getauft hat. Außerdem haben sie die Überreste von Zero zusammengetragen, der in Teil 1 zerstört wurde. Ihr Ziel ist es Zero zu reaktivieren, um ihn gegen die Menschen kämpfen zu lassen. Gründe genug also, dass X erneut ins Feld zieht. Damit herzlich Willkommen zu Mega Man X2, dass im November 2013 für die Wii U Virtual Console erschienen ist. Damit sind verbunden sind natürlich alle Vorzüge,…

Im gesamten ist auch X2 ein guter Vertreter der Serie bei denen die Fans bedenkenlos zugreifen können. Neulinge sollten jedoch mit Teil 1 Vorlieb nehmen, da es Einsteiger freundlicher ist. Mir persönlich steht Erstling ebenfalls mehr in meiner Gunst. Wie gesagt, mir gefällt die Musik dort besser, auch die Stages sagen mir mehr zu, ebenso das Design der Mavericks. Aber diesen Eindruck habe ich vielleicht nur, da es mein erstes Mega Man Spiel gewesen ist und ich deswegen eine besondere Verbindung dazu habe. Als letzter SNES Teil verbleibt somit nur noch X3, was aber bisher noch nicht auf der Wii U Virtual Console erschienen ist.

User Rating: 5 ( 1 votes)

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.