Menu

R-Type III: The Third Lightning

Ein Treffer entscheidet über Leben und Tod

Der dritte Teil der Shootersaga wurde speziell für das SNES entwickelt. R-Type steht in der Tradition der nahezu unmenschlich schweren Arcadeshooter, an denen man Stunden lang spielt und trotzdem kein Stück weiterkommt. Zu Beginn des Spiels kann sich der Spieler für drei unterschiedliche Waffensysteme (Force Devices) entscheiden. Hat man sich für eine entschieden, kann der Spass beginnen. Durch einsammeln von Power Ups kann man seine FDs aufrüsten. So werden die Schüsse effizienter und großflächiger. Je mächtiger das FD umso durchschlagskräftiger entwickeln sich die verschiedenen Extrawaffen. Clou des Spiels ist es, dass man seine FD sowohl an das Heck als auch an das Bug seines Raumschiffes befestigen kann. Ebenfalls ist es möglich sein FD jederzeit abzustoßen und frei durch den Raum gleiten zu lassen. Zudem bietet sie einen Schutz vor Schüssen. Weiter aufrüsten lässt sich der Raumgleiter mit Missiles und zwei kleinen Kugeln (Pits), die an der Ober und Unterseite zusätzlichen Schutz vor Attacken bieten. Wird man von einem Geschoss getroffen, wird das Raumschiff direkt zerstört und der Spieler verliert ein Leben. Sind diese verbraucht darf man sich immerhin über unendlich Continues und Rücksetzpunkte freuen.

R-Type 3 bietet 6 Level mit knallharten Endgegner Kämpfen. Wichtig in den Kämpfen ist der richtige Einsatz des Beams. Dieser lässt sich bis zu zwei Stufen aufladen und abfeuern oder man geht in den Hypermodus, wo man für eine kurze Zeitdauer, mehrere schlagkräftige Beamladungen, abfeuert. Leider überhitzt dabei das Raumschiff und der Abkühlungseffekt dauert recht lange. In dieser Zeitspanne ist es nicht möglich einen aufgeladenen Schuss abzufeuern. Der Einsatz sollte daher sehr überlegt sein.

Grafisch bewegt sich das Spiel auf einen hohen Niveau und sieht sogar heute noch gut aus. Viele Spielereien, wie drehende Objekte, Gegner die aus der Tiefe des Raumes auftauchen, erfreuen das Auge und lassen den Grafikchip des SNES glühen. Slowdowns halten sich dabei aber zum Glück in Grenzen. Kenner der Serie dürfen sich an den typischen R-Type Soundtrack erfreuen und die Soundeffekten bieten alles, was man von einen Shooter erwartet.

  • Plattformen
SNES, Wii
  • Publisher
Irem
  • Entwickler
Irem
  • Release
1994 in Europa
  • USK-Freigabe
Ein Treffer entscheidet über Leben und Tod Der dritte Teil der Shootersaga wurde speziell für das SNES entwickelt. R-Type steht in der Tradition der nahezu unmenschlich schweren Arcadeshooter, an denen man Stunden lang spielt und trotzdem kein Stück weiterkommt. Zu Beginn des Spiels kann sich der Spieler für drei unterschiedliche Waffensysteme (Force Devices) entscheiden. Hat man sich für eine entschieden, kann der Spass beginnen. Durch einsammeln von Power Ups kann man seine FDs aufrüsten. So werden die Schüsse effizienter und großflächiger. Je mächtiger das FD umso durchschlagskräftiger entwickeln sich die verschiedenen Extrawaffen. Clou des Spiels ist es, dass man seine…

R-Type 3 ist, wie so viele alte Games, speziell an Hardcore Zocker gerichtet. Das Spiel macht es einen nicht leicht, aber trotzdem ist es fordernd. Wer auf eine harte Nuss steht und Spass an Weltraumballereien ala Gradius, Blazing Star, Ikaruga hat, darf hier bedenkenlos zugreifen. Das Spiel ist auch auf der Wii Virtual Console zu haben und kostet dort 800 Wii-Punkte. Zu Bedienen ist der Titel am besten mit dem Classic Controller.

User Rating: Be the first one !

No comments

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.