Menu

The Beatles Rockband

1962 kamen vier Liverpooler Jungs zusammen um zur größten und einflussreichsten Rockband aller Zeiten zu werden.
John Lennon, Paul McCartney und Richard „Ringo Starr“ Starkey.
Nicht nur unzählige Auszeichnungen und viele Millionen verkaufter Schallplatten machen die Beatles zu einem Meilenstein in der Musikgeschichte. Zig Stars von heute und damals kommen nicht darum herum die vier Pilzköpfe als ihre Inspiration zu nennen.

Es war einmal … oder auch zweimal?

1962 kamen vier Liverpooler Jungs zusammen um zur größten und einflussreichsten Rockband aller Zeiten zu werden.
John Lennon, Paul McCartney und Richard „Ringo Starr“ Starkey. Nicht nur unzählige Auszeichnungen und viele Millionen verkaufter Schallplatten machen die Beatles zu einem Meilenstein in der Musikgeschichte. Zig Stars von heute und damals kommen nicht darum herum die vier Pilzköpfe als ihre Inspiration zu nennen.
Heute, knapp 40 Jahre nach der Bandauflösung, tauchen John, Paul, George und Ringo zum ersten Mal in einem Videospiel auf.

Doch haben es Harmonix und EA geschafft sowohl den Markt als auch eingefleischte Beatles Fans zu bedienen?
Pünktlich zum Re-Release aller Beatles Alben mit neu abgemischten und digitalisierten Sounds kam das von Harmonix entwickelte und rein auf die Beatles zugeschnittene Rockband auf den Markt. Mit dem neusten Teil der EA Musikreihe hat Harmonix das Musikspielrad zwar nicht neu erfunden, dennoch beinhaltet das Spiel einige interessante Neuerungen gegenüber der letzten Rock Band-Version.


Vom Cavern Club auf die Dächer des Abbey Road Studios

Im Gegensatz zu Rock Band: AC/DC hat sich Harmonix nicht nur darauf beschränkt, die Songs zum mitspielen auf die Disc zu packen. Für The Beatles: Rock Band wurden die Pilzköpfe inklusive wichtiger Schauplätze originalgetreu nachgebildet und ins Spiel integriert. Von den Anfängen im Cavern Club (Schade das nicht bereits der Star Club in Hamburg dabei ist) über das She Stadium bis zum Abbey Road Studio und dessen Dächern.
Ihr reist durch die Zeit und begleitet die Fab Four von 1960 bis 1970.

Nebenbei schaltet ihr manches interessantes Extra frei, wie etwa bisher unveröffentlichte Fotos und sonstige Outtakes. Beatles-Fans werden ihre helle Freude dabei haben. Doch auch für Musikfreunde welche die Beatles nur am Rande kennen gibt es in The Beatles: Rock Band einige interessante Neuerungen zu entdecken. So gibt es neuerdings neben den üblichen Tonspuren für Gitarre, Bass und Drums nun insgesamt drei Gesangsspuren. Während der Harmoniegesänge dürfen nun die anderen Bandmitglieder zum mit einstimmen animiert werden. So kann die Anzahl der Bandmitglieder auf ganze sechs Leute aufgestockt werden.
Die Harmoniegesänge sind eine echte Aufwertung für das Musikspielgenre und verleihen dem Spiel eine wirklich professionelle Note, da es hierbei wichtig ist die Tonlage zu halten. Dies erweist sich bei den Beatles als besonders schwierig, waren diese doch bekannt für ihre perfekten Harmonien und Chorgesänge in hoher Stimmlage. Natürlich dreht es sich aber auch um die Instrumente, damit man sich wie ein Pilzkopf fühlt gibt es dieses Mal ganz besonderes Equipment von Electronic Arts.

„I got blisters on my fingers“

John Lennons Rickenbacker 325, George Harrisons Gretsch Duo Jet, Paul McCartney Höfner-Bass und Ringo Starrs Ludwig Schlagzeug.
Die originalgetreuen Instrumente der Fab Four könnt Ihr käuflich erwerben. Johns und Georges Gitarren kosten 99 € während Pauls Bass mit Ringos Wireless Schlagzeug sowie ein Mikrofon nur im Komplettpaket für 199 € zu haben ist. Wer also hinter der ultimativen Beatles Erfahrung her ist, muss tief in die Tasche greifen.


Let’s all get up and dance to a song that was a hit before

Dank dem Gesamtportfolio der Beatles hatten Harmonix und Electronic Arts die Qual der Wahl. Schließlich haben es insgesamt 45 Songs auf die Scheibe geschafft. Weitere Songs können über den hauseigenen Music Store heruntergeladen werden. Xbox exklusiv ist bis dato All you need is Love das für 160 Mircosoft-Punkte (ca. 2€) zu haben ist.
Im Gegensatz zur Rock Band Hauptserie sind direkt von Beginn an sämtliche Songs spielbar und müssen nicht erst über den Karrierefortschritt freigespielt werden.

You say goodbye and I say Hello – die technische Seite der Beatles

Da die Wii und 360 Version nahezu identisch aussehen, könnt ihr euch denken das Beatles Rockband kein grafischer Oberkracher ist. Das brauch es auch garnicht. Geht es in diesem Spiel auch vielmehr um die musikalischen Werte. Da der Großteil des Bildschirms sowieso von Noten verdeckt ist interessieren kein Bump Mapping oder Bloom. Dank dem Stil des Spiels reichen bunte Farben, Grafiken aus Yellow Submarine und die Beatles in Comicgrafik. Dieser Mix passt ausgezeichnet zur Flower Power der 60er Jahre. Man bemerkt mit wie viel Detailliebe Harmonix zu Werk gegangen ist. Jeder Gitarrengriff, jede Bewegung kommt den Originalen möglichst nahe.Gleiches gilt natürlich auch für die Songs an sich. Die Tonqualität ist überragend. Die digitale Überarbeitung der Songs lässt diesbezüglich keine Wünsche offen.
Etwas enttäuschend dürften Guitar Hero und Rockband Fans vom doch recht moderaten Schwierigkeitsgrad sein.


Anbei die Songliste ohne Songpacks:

A Hard Day’s Night, And Your Bird Can Sing , Back In The U.S.S.R. , Birthday, Boys, Can’t Buy Me Love, Come Together , Day Tripper ,Dear Prudence , Dig A Pony , Do You Want To Know A Secret, Don’t Let Me Down , Drive My Car, Eight Days A Week, Get Back, Getting Better , Good Morning Good Morning, Hello Goodbye , Helter Skelter, Here Comes The Sun , Hey Bulldog , I Am The Walrus, I Fell Fine , I Got A Feeling, I Me Mine, I Saw Her Standing There, I Wanna Be Your Man, I Want To Hold Your Hand, I Want You (She’s So Heavy) , I’m Looking Through You , If I Needed Someone , Lucy In The Sky With Diamonds, Octopus’s Garden , Paperback Write, r Revolution, Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band , Something , Taxman, Ticket To Ride, Tomorrow Never Knows , Twist And Shout , While My Guitar Gently Weeps, With A Little Help From My Friends , Within You Without You , Yellow Submarine.
 
•    Plattform: Wii, Xbox 360, Playstation 3, PC
•    Publisher: EA
•    Entwickler: Harmonix
•    Genre: Musik
•    Release: 9. September 2009
•    USK-Freigabe: 0
1962 kamen vier Liverpooler Jungs zusammen um zur größten und einflussreichsten Rockband aller Zeiten zu werden. John Lennon, Paul McCartney und Richard "Ringo Starr" Starkey. Nicht nur unzählige Auszeichnungen und viele Millionen verkaufter Schallplatten machen die Beatles zu einem Meilenstein in der Musikgeschichte. Zig Stars von heute und damals kommen nicht darum herum die vier Pilzköpfe als ihre Inspiration zu nennen. Es war einmal ... oder auch zweimal? 1962 kamen vier Liverpooler Jungs zusammen um zur größten und einflussreichsten Rockband aller Zeiten zu werden. John Lennon, Paul McCartney und Richard "Ringo Starr" Starkey. Nicht nur unzählige Auszeichnungen und viele Millionen…

"And in the end, the love you take is equel to the love you make". Normalerweise versucht man als Redakteur sachlich zu bleiben. Da ich aber seitdem ich denken kann, Beatles Fan bin fällt mir das nun sehr sehr schwer. Die Präsentation ist großartig. Viel Liebe zum Detail lassen die Karriere der vier Boys wieder aufleben und entführen euch zurück in die 60er Jahre. Rockband Fans machen mit dem Spiel sicher nichts falsch. Für Beatles Fans ist das Spiel ein Pflichtkauf.

User Rating: 5 ( 1 votes)

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

Daniel Vetter

Passionierter Videospieler seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen mit dem Nintendo Entertainment System zog sich die Leidenschaft bis ins Erwachsenenalter. Heute als PR-Manager, freier Redner und Texter unterwegs. Zu den Lieblingsreihen gehören Metroid, Smash Bros, Tales of und Halo 1-3.

One comment

1 Pings/Trackbacks for "The Beatles Rockband"
  1. […] oder auch zweimal…“ mit diesem ikonischen Satz beginnt die unvergleichliche Reise der Beatles im Yellow Submarine. Der revolutionäre Animationsfilm feiert in diesem Dezember seinen 50. […]

Schreibe einen Kommentar

Anmeldestatus

Du bist nicht angemeldet.